Freitag, 6. Mai 2016

PY DE - Inhalt Support package 12.05.2016 (Nummer A0 für Release 6.04)

Abrechnung Deutschland
Hinweis 2251860 - IT0021: Kleinere Korrekturen (1/2016): Ein Laufzeitfehler im IT0021 wird behoben, außerdem wird der Vorschlagswert für das Geschlecht unterdrückt 
Hinweis 2281573 - Infotype 0033 Statistik: F4-Hilfe Ausnahmen (DE): Im IT0033 werden mit der F4-Hilfe Ausnahmen zur Wahl angeboten, die nicht mehr aktuell sind. Dies wird hiermit korrigiert
Hinweis 2251728 - Zeitlohnartenbewertung: Customizing-Aktivitäten zur Durchschnittsbewertung: Der fehlende Knoten Durchschnitte neu sowie die zugehörigen Customizing Aktivitäten wurden im Customizing der Abrechnung Deutschland eingeführt. Vorabkorrektur ist nicht möglich
Hinweis 2271130 - Personalnummerabhängige Aktivierung von Teilapplikationen zur internen Qualitätssicherung: Diese Änderung hat keine Auswirkung auf die Abrechnung und dient lediglich zu SAP-internen Testzwecken

Behördenkommunikation 
Hinweis 2264246 - SV: Vorbereitung der HTTPS-Übertragung SV-Meldungen: Die Programme für das SV-Meldeverfahren werden für die Übertragung per HTTPS vorbereitet. Siehe Hierzu auch 2289979 und 2289978. Die Umstellung ist erforderlich, wenn Sie Sozialversicherungsmeldungen an die Krankenkasse übertragen
Hinweis 2301904 - SV: HTTPS - Mehrere Datenlieferanten für GKV- und DSRV-Kommunikationsserver: Wenn Sie mehr als ein ITSG-Zertifikat verwenden, benötigen Sie für jeden Datenlieferanten einen eigenen SSL-Client im Trust-Manager. Details können Sie dem Hinweis entnehmen
Hinweis 2303737 - SV: Quarantäne nach Umstellung von E-Mail auf Kommunikationsserver: Nach der Umstellung eines Meldeverfahren von Email auf Kommunikationsserver landen Ihre Eingangsmeldungen in Quarantäne (in Verarbeitung, wartet)
Hinweis 2308988 - RPUSVKD0: Fehler - Public Key Fingerprint nicht gefunden: Die Verwaltungsdaten des eigenen Zertifikates enthalten auch den Fingerprint, bzw. Hashcode. Durch Änderungen des Textes vor dem Fingerprint wird dieser nicht mehr vom Report gefunden. Die Korrektur ändert die Suche nach dem Text, der dem Fingerprint voraus geht, so dass der Fingerprint wieder gefunden wird

Bauwirtschaft 
Hinweis 2293932 - Urlaubsbezahlung bei V_5DBK_B-UURLG = 'X': Vermeidung von Rückrechnungsdifferenzen: Korrektur des Hinweis 2271578. Fehler: bei gewerblichen Mitarbeitern erhalten Sie unerwünschte Rückrechnungsdifferenzen in der Bezahlung von Urlaub des aktuellen Jahres in Zeiträumen vor Aktivierung der Klasse CL_HRPAYDECI_UVERG_AKTUELL_16 in der Sicht T596F unter dem symbolischen Namen DCIUURLG
Hinweis 2297432 - Urlaubskonto Entgeltnachweis: bei jugendlichen Gewerblichen bzw. Gewerblichen im Auslernjahr 2015 ist Lohnart /BUD 2016 falsch: Bei jugendlichen Gewerblichen erfolgt die Bildung der Lohnart /BUD im Januar 2016 falsch. Es wird nicht der Urlaubsprozentsatz von 25 % sondern der ab 2016 verringerte Prozentsatz von 20 % verwendet. Falls Sie die Lohnart im Urlaubskonto auf dem Entgeltnachweis verwenden, ist das angedruckte Lohnkonto falsch. Betroffene Mitarbeiter müssen nach dieser Programmkorrektur zum Jahresanfang zurückgerechnet werden
Hinweis 2298555 - Urlaub: MUV in Vorarbeitgeberdaten: Wenn Sie für einen gewerblichen Mitarbeiter im IT0190 einen Urlaubsanspruch MUV erfassen und den entsprechenden Anspruch im IT2006 erfassen. Erfolgt keine Urlaubsbezahlung in der Funktion DBAU URLG. Es kommt zu einer Warnmeldung. In solchen Fällen müssen sie die Lohnart /BVS im IT0019 mit dem Restanspruch in Tagen erfassen
Hinweis 2299292 - Lohnart /BS9 erhöht fälschlicherweise den Bruttolohn in /125: Die Lohnart wird korrigiert. Um Rückrechnungsdifferenzen zu verhindern, wir die Änderung zum 1.1.2016 ausgeliefert. Rechnen Sie Mitarbeiter, die die Lohnart /BS9 ab 2016 in einem Abrechnungsergebnis haben, zurück
Hinweis 2303840 - Urlaub: Fehlermeldung HRPAYDECI 145 bei Personalabrechnung mit Protokoll wird manchmal unterdrückt: Programmfehler wird behoben

DEÜV/Knappschafts-DEÜV
Hinweis 2289490 - DEÜV: DBBG-Eingangsmeldungen werden unvollständig verarbeitet: Der Hinweis enthält detaillierte Informationen zu den Änderungen und zu diversen manuellen Tätigkeiten

SI Notifications 
Hinweis 2297140 - EEL: Korrekturen 5/2016: diverse Korrekturen
Hinweis 2302564 - ZMV: Prüfung des Aktenzeichens der Krankenkasse: Das Aktenzeichen der Krankenkasse wird nur verwendet, wenn es den Bedingungen genügt, welche für das Aktenzeichen des Verursachers gelten. Dies bedeutet, dass nur Ziffern, Buchstaben ohne Umlaute, Leerzeichen, Punkte, Bindestriche und Schrägstriche erlaubt sind
Hinweis 2302760 - EEL: Fiktivläufe Erkrankung Kind - Korrekturen (2): diverse Ergänzungen zur ursprünglichen Hinweis-Version vom 7.4.2016

Pfändung / Abtretung 
Hinweis 2276432 - PFNF Abbruch der Abrechnung bei Pfändung Nettomethode mit Fiktivläufen im Schema D100: Bei der Abrechnung von Pfändungsfällen im öffentlichen Dienst bricht die Abrechnung bei Mitarbeitern in Altersteilzeit in der Regel DSC0 und bei Versorgungsempfängern in der Regel DS10 ab
Hinweis 2300871 - PFNF/EP: Analyselohnarten der gesetzlichen Abzüge: Nettomethode mit Fiktivrechnungen und Pfändungen nach dem Entstehungsprinzip. Ergänzung zum Hinweis 1763116 Hinweis 2303190 - PFNF: Fehler bei untermonatigen Änderungen im Infotyp 0111: Bei der Abrechnung von Pfändungen mit der Nettomethode mit Fiktivrechnungen wird die Pfändungsgrundlage zu niedrig berechnet, falls für eine Pfändung in einem Monat mehrere Sätze des IT 01111 vorliegt. Der Fehler tritt nur auf, wenn Sie die neue Nettomethode mi Fiktivrechnung pilotieren
Hinweis 2307354 - Freigabe Pfändung Nettomethode mit Fiktivrechnung: Mit diesem Hinweis wird die Pfändung Nettomethode mit Fiktivrechnung freigegeben. Der Hinweis enthält detaillierte Informationen
Hinweis 2307819 - ZfA: Übersteuerung der ZK01-Zuordnung durch BAdI-Implementierung nicht möglich bei Zuordnung anhand Steuer-ID: Dieser Hinweis korrigiert 2227405
Hinweis 2308655 - Korrektur RPCPL2D0: Die Auslieferung der Korrektur durch den Hinweis 2280352 ist nicht erfolgt und wird hiermit nachgereicht

Altersteilzeit 
Hinweis 2304409 - Falsche RV-Aufstockung bei untermonatigem Austritt: Im Falle eines untermonatigen Austritts, bei dem auch der Infotyp Altersteilzeit 0521 zum Austrittsdatum abgegrenzt wird, kommt es zu einer fehlerhaften Berechnung der Altersteilzeitaufstockungsbeträgen

Steuern 
Hinweis 2290819 - LStB: Korrekturen 4 2016: Der Hinweis von 30.03.2016 wird noch ergänzt. Die Änderungen betreffen: Lohnsteuerdaten-Erstellen-Report, Protokoll des B2A Managers, Report Fehlerhafte Datensätze ermitteln
Hinweis 2292023 - Datenüberlassung: TemSe-Objekte können nicht mit RPCAORD0 gelöscht werden, wenn Datei HR_PINTFN_LISTE.TXT auf dem File-System fehlt: Der Programmfehler (TemSe Objekte werden nicht gelöscht, wenn die Datei HR_PINTFN_LISTE.TXT nicht mehr vorhanden ist) wird behoben
Hinweis 2295672 - Datenüberlassung: Anzahl der eingeplanten Jobs für das Exportprogramm begrenzen: Sie möchten die Anzahl der belegten Hintergrund Workprozesse beim Lauf des Reports RPCAOPD0 Datenüberlassung begrenzen, um Ressourcen für andere Prozesse freizuhalten. Die fehlende Funktion wird nachgeliefert
Hinweis 2297478 - Änderung des Bescheinigungszeitraumes in inaktiven Zeiträumen: IT0012-Bescheinigungszeitraum wird nicht automatisch geändert, falls ein Mitarbeiter nach Austritt noch einen sonstigen Bezug erhält. Dies wird hiermit im System eingerichtet
Hinweis 2306954 - IT 0012: Fehler beim Kopieren: Hinweis wird durch 2258739 verursacht. Fehlermeldung "Die Selektion eines Landes ist erst ab 1.1.2016 zulässig". Dies wird hiermit korrigiert

Public Sector 
Hinweis 2276299 - Neue Berechnungsweise des Aufschlagssatzes ohne vollen Kalendermonat in den Bruttofiktivläufen: Beachten Sie bitte auch Hinweise 2141596 und 2242537 zu diesem Thema. Sollte ein Kundeneigenes Schema anstelle von DOK1 verwendet werden, muss dies manuell abgeglichen werden
Hinweis 2296353 - ZfA: Feld Beitragsjahr leer in KZ01-Meldung nach Fehlerrückmeldung: Die Programme zum ZfA Meldewesen werden dahingehend korrigiert, dass das Feld Beitragsjahr beim Einlesen der Fehlerrückmeldungen wieder gespeichert wird. Bei Meldungen , die in der Zwischenzeit ohne Inhalt im Beitragsjahr gespeichert wurden, wird für die anzeige oder die Weiterverarbeitung der Meldungen der Inhalt des Felds Beitragsjahr aus den Daten zum Kindergeldbezug ermittelt
Hinweis 2297359 - Rückrechnungsdatum in Infotyp 0003 (Abrechnungsstatus) wird falsch gesetzt: In seltenen Konstellationen kann es bei der Stammdatenpflege zu einem fehlerhaften Rückrechnungsdatum kommen. Dies wird hiermit korrigiert
Hinweis 2301401 - Personalstandstatistik: Änderungen zum Berichtsjahr 2016: Neue Vorgaben durch das Statistische Bundesamt werden umgesetzt und implementiert
Hinweis 2302087 - Strukturausgleich berücksichtigt Besonderheiten S&E nicht: Programmerweiterung im Bereich Strukturausgleich
Hinweis 2305749 - Falsche Berechnung des Zuschusses zum Mutterschaftsgeld bei Arbeitgeber-Zusatzleistungen des AVmGs: Der Zuschuss wird zu hoch ermittelt , wenn es eine Entgeltumwandlung der AG-Zusatzleistungen nach dem AVmG gibt. Dies wird hiermit korrigiert
Hinweis 2308811 - Neue Berechnungsweise des Aufschlagssatzes: Arbeitszeitwechsel wird nicht erkannt: Programmkorrektur

Nachversicherung
Hinweis 2232449 - Monatsweise BBG-Betrachtung bei untermonatigem Splitt: Hiermit wird die Teilapplikation NV09 . Die genaue Funktionsweise wird im Hinweis detailliert beschrieben
Hinweis 2277913 - Fehlerhafte Nachberechnung bei mehrfachen Forderungen: Bei mehreren Nachberechnungen, welche eine Forderung zur Folge haben, wird der bisherige Überweisungsbetrag nicht korrekt ermittelt. Es wird ein bisheriger Überweisungsbetrag ohne Berücksichtigung der bereits erhaltenen Forderungen berechnet
Hinweis 2280955 - Korrekturen zu NV-Erweiterungen BwAttraktStG II: Erweiterung der Funktionalität der Anpassungen im Rahmen des BwAttraktStG
Hinweis 2290768 - Korrekturen zu NV-Erweiterungen BwAttraktStG III: Erweiterung der Funktionalität der Anpassungen im Rahmen des BwAttraktStG.

Versorgungsadministration 
Hinweis 2228158 - Versorgungsausgleich: Dynamisierung nicht einheitlich (II): Korrektur und Erweiterung im Bereich Versorgungsausgleich
Hinweis 2248693 - Dokumentation zur Steuerung der Dienstrechte überarbeitet: Die Dokumentation zu den Dienstrechten aktualsiert
Hinweis 2287747 - Unterschiedliche Dienstzeit bei Festsetzung und Auskunft Versorgungsausgleich: Programmkorrektur
Hinweis 2291390 - Das Sichern eines freigegebenen Personalvorgangs ändert den Status des Teilvorgangs "Freigabe": Der Hinweis enthält diverse Informationen sowie die detaillierte Beschreibung der Vorraussetzung für die Implementierung dieser Lösung
Hinweis 2294214 - Falsche Berechnung zusätzlicher Unterschiedsbetrag: Bei der Berechnung des zusätzlichen Unterschiedsbetrages werden kundeneigene Tarifgruppen nicht berücksichtigt, wenn diese eine "1" in der Bezeichnung enthalten. Dies wird hiermit korrigiert
Hinweis 2303124 - Versorgungsausgleich: bei amtsunab. Mindestversorgung Verwendung des Witwenvomhundertsatzes von 55% (2): Ergänzung zum Hinweis 1915361
Hinweis 2303706 - Manuelle Vorgabe des Zuschlags Art. 114a Abs. 2 BayBeamtVG: Sonderzahlung zu hoch: Dieser Hinweis betrifft die Mütterrente
Hinweis 2306535 - Rundungsfehler bei Anrechnung auf Unterhaltsbeitrag nach § 22 BeamtVG: Programmkorrektur

Zusatzversorgung
Hinweis 2285775 - VBL: Zahlmonat-/jahr bei rückwirkenden Meldungsänderungen: Dieser Hinweis korrigiert 1746099
Hinweis 2286746 - Abbruch der Abrechnung bei sich überlappenden Abwesenheiten: Bei der Abrechnung von Personalnummern, die im IT2001 überlappende Sätze haben und dazu noch mehrere Splits in einer Periode besitzen, kommt es zu einem Abrechnungsabbruch. Dies wird hiermit korrigiert

Bescheinigungen  
Hinweis 2198607 - Korrekturen Bescheinigungswesen 4/2015: Betrifft Korrekturen und Erweiterungen der Bescheinigungen 0023 Nebeneinkommen nach § 313 SGB III und 0036 Wehrübung - Verdienstausfallentschädigungen nach § 13 USG
Hinweis 2284926 - Korrekturen Bescheinigungswesen 2/2016: Nachträge zu der Bescheinigungen Einkommensbescheingung Arbeitslosengeld

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen