Montag, 19. Oktober 2015

PT - Überflüssige Zeitauswertungscluster löschen

Seit HR-Supportpackage 87 lassen sich in der Transaktion PT66 beziehungsweise in den Reports RPCLSTB2 und RPCLSTB1 direkt Zeitauswertungsergebnisse löschen. Implementiert wurde diese Neuerung im Zuge des Customer Connection Programms mit Hinweis 2099812 - Cluster B1 und B2: Überflüssige Zeitauswertungsergebnisse löschen.
Sollte das in Ihrem System noch nicht sichtbar sein kann das daran liegen dass Sie noch den entsprechenden Schalter TIMGT - Kürzel CLDEL in T77S0 aktivieren müssen. Mit HR-Supportpackage 93 kommt nun noch eine weitere Verbesserung. Nach dem Einspielen des Hinweises 2137134 - Cluster B1 und B2: Überflüssige Zeitauswertungsergebnisse automatisch über dynamischen Maßnahmen oder Dynamische Prozessregeln löschen ist es dann möglich, Zeitauswertungsergebnisse nach Austritt über eine dynamische Maßnahme zu löschen. Hierzu muss dann der oben erwähnte Schalter auf den Wert 2 gesetzt werden. Der Hinweis enthält auch Muster für die dynamischen Maßnahmen sowie die dynamischen Prozessregeln wenn Sie HR Renewal einsetzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen