Donnerstag, 22. Oktober 2015

AUTH - Berechtigungsanalyse für HR-Stammdaten

Welcher User kann auf welche HR-Stammdaten zugreifen und warum? Antwort auf diese immer wieder spannende Frage verspricht der mit HR-Supportpackage 93 ausgelieferte Report RH_AUTH_CUST_CHECK. Dieser Report prüft die Berechtigungsobjekte P_ORGIN, P_ORGXX und P_PERNR für eine beliebige Kombination aus Benutzer, Personalnummer und Infotyp. Ausgeliefert wird das mit Hinweis 2104789 - Neues Programm RH_AUTH_CUST_CHECK. Ergänzend hierzu erläutert Knowledge Base Artikel 2142824 - New tool for the HR Authorization analysis in Employee Master Data die genaue Funktionsweise des Programms. 

Mittwoch, 21. Oktober 2015

PY DE - Nichtberücksichtigung von Kindern beim Lohnsteuerjahresausgleich 2015

Durch einen Programmfehler werden aktuell für den LStJA in 12/ 2015 keine Kinderfreibeträge berücksichtigt und deshalb ein PV-Beitragszuschlag in der Beitragsberechnung berechnet. Hinweis 2226235 - Nichtberücksichtigung von Kindern bei Lohnsteuerjahresausgleich 2015 behebt das Problem und ist in Supportpackage 93 enthalten.

Montag, 19. Oktober 2015

PT - Überflüssige Zeitauswertungscluster löschen

Seit HR-Supportpackage 87 lassen sich in der Transaktion PT66 beziehungsweise in den Reports RPCLSTB2 und RPCLSTB1 direkt Zeitauswertungsergebnisse löschen. Implementiert wurde diese Neuerung im Zuge des Customer Connection Programms mit Hinweis 2099812 - Cluster B1 und B2: Überflüssige Zeitauswertungsergebnisse löschen.
Sollte das in Ihrem System noch nicht sichtbar sein kann das daran liegen dass Sie noch den entsprechenden Schalter TIMGT - Kürzel CLDEL in T77S0 aktivieren müssen. Mit HR-Supportpackage 93 kommt nun noch eine weitere Verbesserung. Nach dem Einspielen des Hinweises 2137134 - Cluster B1 und B2: Überflüssige Zeitauswertungsergebnisse automatisch über dynamischen Maßnahmen oder Dynamische Prozessregeln löschen ist es dann möglich, Zeitauswertungsergebnisse nach Austritt über eine dynamische Maßnahme zu löschen. Hierzu muss dann der oben erwähnte Schalter auf den Wert 2 gesetzt werden. Der Hinweis enthält auch Muster für die dynamischen Maßnahmen sowie die dynamischen Prozessregeln wenn Sie HR Renewal einsetzen.

Dienstag, 6. Oktober 2015

PY DE - Inhalt Support package 08.10.2015 (Nummer 92 für Release 6.04)

Abrechnung allgemein 
Hinweis 2171982 - Kündigungsfristen im TV-L & TV-ÖD in den ersten 6 Monaten: IT0016 Vorarbeitgeberdaten werden falsch berücksichtigt. Dies wird hiermit korrigiert. Durch die Korrektur werden zur Bestimmung der Beschäftigungszeiten bis zum Ende des sechsten Monats des Arbeitsverhältnisses keine Zeiten bei vorherigen Arbeitgebern berücksichtigt. Dann werden in den ersten sechs Monaten nur die dafür hinterlegten Fristen angezeigt 
Hinweis 2200765 - IT0052: Eingabezulässigkeit bei indirekt bewerteten Lohnarten: Bei Eingabe einer indirekt bewerteten Lohnart wird die Eingabekombination nicht korrekt geprüft. Dies wird hiermit korrigiert

Betriebliche Altersversorgung Deutschland 
Hinweis 2190419 - RBM: Nicht verarbeitete Dateien aus dem B2A-Eingang entfernen: Dieser Hinweis wurde bereits im September freigegeben und wird hier nochmals angepasst. Nun können die fehlerhaften Dateien manuell auf erledigt gesetzt werden. Der Hinweis enthält eine detaillierte Korrekturanleitung

Bauwirtschaft
Hinweis 2210350 - Urlaub: Ermittlung der Beschäftigungstage soll unterdrückt werden können: Mit der Auslieferung wird das neue Mitarbeiterattribut "Sperre Beschäft.tage" eingeführt, welches im IT 0192 Bauwirtschaft Zuordnung hinterlegt werden kann. Hiermit können in Sonderfällen die Ermittlung der Beschäftigungstage in der Abrechnungsfunktion DBAU BTAG unterdrückt werden

ELStAM Verfahren 
Hinweis 2207261 - ELStAM: Korrekturen und Verbesserungen 14/2015: Diverse Korrekturen im Bereich ELStAM

EEL, AAG, Zahlstellenverfahren
Hinweis 2184483 - ZMV: Vorbereitende Auslieferung für den Jahreswechsel Sozialversicherung 2015/2016: Im Zahlstellenmeldeverfahren ist ab 2016 die Datensatzversion 02 zu verwenden. Die Änderungen werden in diesem Hinweis ausgeliefert. SAP empfiehlt dass dieses HR Support Pack vor der Erstellung der Meldungen, welche ab dem 01.01.2016 übermittelt werden, eingespielt werden soll
Hinweis 2194713 - AAG: Inhaltlich identische Meldungen neu erstellen: Unter bestimmten Umständen möchten Sie eine AAG Meldung , die im Status neu oder fehlerhaft steht, neu erstellen. Normalerweise wird eine AAG Meldung jedoch nur dann neu erstellt, wenn sich am Meldungssatz inhaltlich etwas geändert hat. Falls die Inhalte des Meldungsatzes unverändert sind, kann die Meldung nicht neu erstellt werden. Das Programm PRCEAVD0 kann nun auch neue Meldungen erstellen, wenn keine inhaltliche Änderungen vorliegen 
Hinweis 2201510 - EEL: Vorbereitende Auslieferung für den Jahreswechsel Sozialversicherung 2015/2016: Im EEL Meldeverfahren ist ab 2016 die Datensatzversion 08 zu verwenden. Die notwendigen Änderungen werden mit diesem Hinweis bereits ausgeliefert. Bitte beachten Sie, dass es im EEL-Verfahren im Gegensatz zu anderen Meldeverfahren keine Übergangsfrist gibt, d.h. alle EEL-Meldungen mit Version 07, die nach dem 31.12.2015 bei der Annahmestelle verarbeitet werden, werden dort abgelehnt. Ab dem 1.1.2016 sollten also keine EEL-Meldungen mehr erstellt und versendet werden, solange das HR Support Pack nicht eingespielt ist 
Hinweis 2206016 - EEL: Fehler im Fiktivlauf Erkrankung Kind: Programmkorrektur
Hinweis 2209928 - BV Beitragserhebung: Vorbereitende Auslieferung für den Jahreswechsel Sozialversicherung 2015/2016: im Meldeverfahren BV Beitragserhebung ist ab 2016 die Datensatzversion 02 zu verwenden. Hier werden die Änderungen ausgeliefert. Die Empfehlung ist, dass das HR Support Pack vor der Erstellung der Meldungen, welche ab dem 01.01.2016 übermittelt werden, eingespielt ist

Direktversicherung/Altersversorgung 
Hinweis 2194588 - IT 0699: Global Person ID fehlt im Listbild: Programmfehler wird behoben
Hinweis 2215734 - AVMG-Beitragsliste: Falscher Zeilenumbruch im Batch / bei Ausführen und Drucken: Programmfehler wird behoben

Pfändung / Abtretung 
Hinweis 2212458 - Felderweiterungen im Infotyp 0111 und 0116: Auf Kundenwunsch werden die Feldlängen angepasst

Steuern
Hinweis 2186888 - Erweiterungen für die Steuerprüfung Z1: Es werden zusätzliche Berechtigungsprüfungen ausgeliefert, die den DSAG Entwicklungsantrag EA095 betreffen - siehe auch Hinweis 2194255 - Erweiterungen für die Steuerprüfung Z1 EA-HR
Hinweis 2204720 - DBA: Reduzierung der tatsächlichen Arbeitstage bei Krankheit und Freizeitausgleich - Korrektur: Es werden Programmkorrekturen hinsichtlich des Doppelbesteuerungsabkommens durchgeführt. Sofern Sie die Teilapplikation STDA aktiviert haben, sollten alle Personalfälle mit DBA manuell zum 01.01.2015 zurückgerechnet werden Hinweis 2205245 - Neuer Programmablaufplan für Dezember 2015: Hiermit wird der neue Programmablaufplan für Dezember 2015 ausgeliefert. Dieses Support Pack soll eingespielt sein, bevor die Abrechnung Dezember 2015 durchgeführt wird. Der neue Ablaufplan berücksichtigt die Anhebung des Grundfreibetrages und des Kinderfreibetrages. Diese werden rückwirkend für das ganze Jahr 2015 angehoben. Die Korrektur wird gemäß Programmablaufplan ausschließlich in der Abrechnungsperiode 12/2015 durchgeführt, so dass keine Rückrechnung durchgeführt werden muss. Hinweis: Derzeit sit der Programmablaufplan 2016 noch nicht veröffentlicht. Bei der Abrechnungssimulation für 2016 kann die Verwendung des PAP Dezember 2015 daher zu Abweichungen führen. Eine Simulation von 2016 ist erst sinnvoll, wenn der neue Plan zur Verfügung steht

Public Sector 
Hinweis 2207998 - Datum der nächsten Stufensteigerung als Anzeigefeld im Infotyp Basisbezüge: Programmerweiterung
Hinweis 2212898 - ZfA: KZ02-Meldungen werden von der ZfA mit Fehler 6001 abgelehnt: Programmkorrektur
Hinweis 2214190 - Tätigkeit wird im Infotyp Basisbezüge beim Blättern falsch angezeigt: Programmkorrektur
Hinweis 2214483 - ZfA: Erweiterte Prüfung für die Namen der Kinder in der KZ01- und BZ01-Meldungserstellung: Programmerweiterung

Versorgungsadministration 
Hinweis 2171943 - Fehler bei Bescheiderstellung Witwensterbegeld: Programmkorrektur
Hinweis 2195365 - Versorgungsausgleich: Abbruch der Abrechnung wegen fehlender Währung: Aufgrund von Hinweis 2112405 kann es in der Versorgungsabrechnung zum Abbruch kommen. Hiermit wird dieser Fehler korrigiert 
Hinweis 2197987 - mangelnde Fehlerbehandlung von unvollständigem Customizing in der Statusverwaltung: Programmfehler wird behoben
Hinweis 2203670 - Dienstrecht Land Bayern: Mütterrente VI: Wenn die Kürzung des Zuschlages größer als der eigentliche Anspruch ist, wird die Ermittlung des Zuschlags im Bescheid nicht dargestellt, da der Betrag 0 ist. Im Protokoll dagegen wird dieser Block ausgegeben
Hinweis 2207284 - Abbruch bei fehlender Datumseingabe und gleichzeitiger Auswahl Zuschlagsart im IT 789: Bei einem Auskunftsfall für das Familiengericht kommt es in der Registerkarte Zuschlagszeiten Kindererz./Pflege zu einem Abbruch, wenn manuell ein Datensatz angelegt wird, bei welchem Beginn oder Ende nicht angegeben wird. Dieser Fehler wird hiermit behoben 
Hinweis 2207442 - Auskunft Familiengericht: Falscher SoZa-Faktor HG55 mit Bemessung 01.08.2004 (Bund): Die Sonderzahlung zur Höchstgrenze § 55 BeamtVG wird fälschlicherweise mit dem halben Prozentsatz gerechnet. Dies wird hiermit korrigiert
Hinweis 2207943 - Bescheid Anlage Festsetzung: Begriff Unterhaltsbeitrag bei Hinterbliebenen: Programmkorrektur

Zusatzversorgung 
Hinweis 2202753 - Berichtigungsmeldung ohne Adressänderung: Das Meldeprogramm erzeugt unter Umständen eine Berichtigungsmeldung für eine Adressänderung, obwohl sich bei der Adresse nichts geändert hat. Dazu kommt es bei nummerierten Straßen nur dann, wenn die Hausnummer zufälligerweise im Strassennamen beinhaltet ist, z.B. Privatstraße 13, 3

Auswertung / Statistik
Hinweis 2211038 - RPCEHCD1: Im Batchmodus fehlen Daten im XML-Datei: Der Report zur Verdienststrukturerhebung erzeugt bei größeren Datenmengen mehrere XML Dateien. Allerdings vergibt der Report immer den gleichen Namen, was zu Überschreibungen führt. Dies wird hiermit korrigiert

Bescheinigungswesen
Hinweis 2150441 - Entgeltbescheinigung Pflegeunterstützungsgeld: Korrekturen und Erweiterungen 1: Korrekturen und Erweiterungen zum Hinweis 2120900
Hinweis 2215106 - Entgeltbescheinigung Erkrankung Kind 2015: Korrekturen und Erweiterungen 2: Korrekturen und Erweiterungen zum Hinweis 2120900

Freitag, 2. Oktober 2015

PY DE - Fehlerhafte ELStAM durch Fehler in ELStAM-Datenbank

Die OFD Karlsruhe informiert dass es durch einen Softwarefehler vereinzelt zu ungerechtfertigten Änderungen der Lohnsteuerklasse von 3 auf 4 gekommen ist - siehe http://www.ofd-karlsruhe.de/pb/,Lde/Startseite/aktuelles/Aktuelle+Mitteilungen. Diese Änderungen wurden bereits mit der Änderungsliste Anfang September ausgeliefert. Betroffene Mitarbeiter müssen die Korrektur formlos beim zuständigen Finanzamt beantragen und bekommen zusätzlich eine Papier-Ersatzbescheinigung.

Donnerstag, 1. Oktober 2015

PY DE - Kein Lohnsteuerjahresausgleich 2015

In folgenden Konstellationen wird der Lohnsteuerjahresausgleich durch den Arbeitgeber nicht korrekt durchgeführt:

- Bei Verwendung des geteilten Schemas für den öffentlichen Dienst
- In Fiktivläufen
- Nach Rückrechnung in das für die Steuer geschlossene Jahr 2015

Grund hierfür ist dass der Lohnsteuerjahresausgleich nach §42b EStG nicht durchgeführt werden darf wenn sich unterjährig der Zusatzbeitrag der Krankenkasse ändert - Sperrgrund 'V'.
Hinweis 2220092 - RPCALCD0: Kein Lohnsteuerjahresausgleich 2015 behebt dieses Problem.