Dienstag, 22. Dezember 2015

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Liebe Freunde, Partner und Leser dieses Blogs,

vielen Dank für Ihr Interesse auch in diesem Jahr an den Themen rund um SAP HCM über die wir hier so schreiben.


Bleiben Sie uns treu und wenn Sie noch was Gutes tun wollen - hier gehts zu unserer Spendenaktion.

Lassen Sie es sich gut gehen, bis zum nächsten Jahr.

Ihr Team von hr-manager.de

PY DE - Inhalt Jahreswechsel Support package 21.12.2015 (Nummer 95 für Release 6.04)

Behördenkommunikation 
Hinweis 2254956 - RPCSVPD0: Fehler beim Confirm (nach Umstellung auf eXTra 1.4): Fehlermeldung "Fehler beim Confirm für …" beim Abholen von SV-Meldungen nach Umstellung auf eXTRa 1.4. Nach Einspielung des Hinweises muss der Report RPCSVPD0 einmalig mit "Bereits verarbeitete Meldungen bestätigen" gestartet werden

Bauwirtschaft 
Hinweis 2248075 - Bauwirtschaft: Prozentsatz Urlaub für Gewerbliche: Der Beitragssatz Urlaub für Gewerbliche im Sozialkassenverfahren beträgt 14,5% statt 15,1%. Nach Einspielung des Hinweises muss View V_T5DBB abgeglichen werden

EEL
Hinweis 2251698 - EEL: Korrekturen zum Jahreswechsel 2015/2016 im XMAS-SP: Stornierungen wurden abgelehnt wegen fehlendem Baustein DBAP in Version 08, Durch den Hinweis wird dieser Fehler und ein Fehler bei Kind krank und gleichzeitiger Freistellung im Einstellungsmonat behoben

Kurzarbeitergeld / Schlechtwettergeld 
Hinweis 2241857 - KuG: Änderungen zum Jahreswechsel 2015/2016: Neuer Ablaufplan zur Berechnung der pauschalierten Nettobeträge

Kurzarbeitergeld / Schlechtwettergeld 
Hinweis 2250337 - KuG: 12/2015 Änderung Steuer-PAP, keine Auswirkung KuG-PAP: Das Kurzarbeitergeld wurde falsch berechnet für Dezember. Nach Einspielung des Hinweises muss eine Zwangsrückrechnung für die betroffenen Fälle durchgeführt werden

Steuern 
Hinweis 2243457 - JW 2015/ 2016: LStB: Einführung Korrektur- und Stornierungsverfahren – Teil 2 (Xmas): Neue Reports RPCTXSD1 Lohnsteuerdaten zusammenfassen und RPCTXWD1 Fehlerhafte Datensätze ermitteln / zur Verarbeitung kennzeichnen

Public Sector
Hinweis 2249127 - Lesen der Bankadresse: Änderung des Funktionsaufrufs: Bei der Bescheiderstellung war bis jetzt die Übergabe einer Kontonummer erforderlich. Dies wird korrigiert

Auswertung / Statistik 
Hinweis 2247649 - Z4-Meldungen: IMG und Doku überarbeitet: Neue Dokumentation, verweist auf 2248718 - Z4: FAQs zu Z4-Meldungen aus HR

Dienstag, 15. Dezember 2015

PY DE - Jahreswechsel Abrechnung Deutschland 2015/ 2016

Die Jahreswechselfolien der SAP sind jetzt im Service Marketplace. Es werden alle Neuerungen präsentiert und ergänzend dazu wird auf z.B. auf den neuen Stornoprozess der LSTB und die Monatsmeldung bei Mehrfachbeschäftigten eingegangen. Interessant ist auch der Ausblick auf das BEA-Meldeverfahren (Bescheinigungen Elektronisch Annehmen), welches im ersten Halbjahr 2016 ausgeliefert wird. Ausführlich wird auch die Pfändung nach der Nettomethode - derzeit in der Pilotphase - beschrieben.
Das Dokument finden Sie unter http://service.sap.com/hrde -> Weiterführende Informationen -> Infosession Jahreswechsel 2016.

Freitag, 11. Dezember 2015

PY DE - Inhalt Jahreswechsel Support package 10.12.2015 (Nummer 94 für Release 6.04)

Betriebliche Altersversorgung Deutschland
Hinweis 2225871 - RBM: Korrekturen / Erweiterungen (3/2015): Bescheinigung 0096 Mitteilung über steuerpflichtige Leistungen und Report RPCRBMD0_MZ0 Meldungserstellung Rentenbezugsermittlung wurden korrigiert
Hinweis 2241144 - RBM: Änderungen zum 01.01.2016 in den Rentenbezugsmitteilungen: notwendige Änderungen zum Jahreswechsel im Bereich Rentenbezugsmitteilung

Abrechnung allgemein
Hinweis 2246747 - Klasse CL_HRPAYDE_FILE_UTILITIES: Programmfehler wird behoben

Behördenkommunikation 
Hinweis 2220384 - LStA, LStB, ELStAM: Vorbereitung für die Änderung der Verschlüsselung und Signatur: Die Clearingstelle stellt im Laufe des Jahres 2016 die zulässigen Algorithmen für die Verschlüsselung und die Signatur der Daten um. Hier werden Objekte für die bevorstehende Änderung angepasst. Die Beschreibung der Umstellung erfolgt nach Fertigstellung der Lösung in einem gesonderten SAP-Hinweis
Hinweis 2235532 - B2A - eXTra-Schema Version 1.4 (Teil 2): Erweiterung des bisherigen Hinweises
Hinweis 2235846 - SV: Sammelhinweis Datenaustausch 03/2015 (optional): Falls Sie Hinweis 2203418 "Sammelhinweis Datenaustausch 03/2015" vorab einspielen möchten, benötigen Sie noch diesen Hinweis. Er enthält wichtige DDIC Änderungen, eine Nachrichtenklasse und Dokumentation
Hinweis 2238815 - LStA: Auslieferung des XML-Schema für 2016: Für die Übertragung der Lohnsteueranmeldung wird für 2016 ein neues XML Schema benötigt. Diese wird hiermit ausgeliefert
Hinweis 2239100 - SV: Einrichten von DEÜV-Sofortmeldungen (Kleinere Korrekturen): Diverse Fehler werden im DEÜV Bereich korrigiert
Hinweis 2244413 - RPCSVPD0: Keine Auswertung DTART AAK bzw. EEK: Dieser Hinweis korrigiert Hinweis 2203418 
Hinweis 2245516 - ZFA/RBM: Anpassungen der Programme zum Verbindungstest: Der Hinweis bearbeitet die ZE99-Ein/Ausgangsmeldungen, die nicht verarbeitbar sind

Bauwirtschaft 
Hinweis 2222633 - SKV: Protokollfehler bei Rückrechnungen im Programm zum Erstellen von Sozialkassenmeldungen: Programmfehler wird behoben
Hinweis 2232470 - Bauwirtschaft: Jahreswechsel 2015 / 2016 in der Personalbrechnung: Der Tarifvertrag über eine zusätzliche Altersversorgung im Baugewerbe TZA Bau vom 5.6.2014 tritt zum 1.1.2016 in Kraft und löst gleichzeitig den Tarifvertrag über Rentenbeihilfen im Baugewerbe ab. Dieser Hinweis gibt einen Überblick über die Änderungen und bildet diese auch im System ab 
Hinweis 2235595 - Bauwirtschaft: Änderung der Beiträge zum Sozialkassenverfahren: Zum Jahreswechsel gelten neue Beitragssätze zum Sozialkassenverfahren
Hinweis 2237874 - SKV: Anmeldung der Angestellten und Poliere Ost zum 01/2016: Zum 1.1.2016 werden die Angestellten und Poliere der neuen Bundesländer in das Sozialkassenverfahren aufgenommen. Die Meldungen werden nach dem Einspielen des HRSPs automatisch beim Erstellen der Sozialkassenmeldungen für 01/2016 erstellt. Voraussetzung ist allerdings das Vorhandensein eines gültigen IT0189 Satzes

DEÜV/Knappschafts-DEÜV 
Hinweis 2227105 - DEÜV: Neuer Abgabegrund 92 (UV-Jahresmeldung): Die UV-Daten sind ab dem Jahr 2016 nun mit einem eigenen Abgabegrund 92 zu melden. Hierfür wird ein neuer Report mit diesem Hinweis ausgeliefert
Hinweis 2234972 - DEÜV: Korrekturen zur Vorabauslieferung der Datensatz-Version 03: Dieser Hinweis enthält Korrekturen die VOR dem erstmaligen Erstellen von DEÜV Meldungen in Version 03 eingespielt sein müssen. Dieser SAP Hinweis ist im JW-SP enthalten!

ELStAM Verfahren 
Hinweis 2238460 - ELStAM: Korrekturen Abholprogramm RPCE2AD0_IN: Korrektur des ELStAM Abfrage der Clearingstelle nach Rückmeldungen .

Meldeverfahren Sozialversicherung
Hinweis 2216728 - AAG: Neue Datensatz-Version 04: Hier werden die Änderungen am Datensatz (Version 04) für das AAG Meldeverfahren beschrieben und ausgeliefert
Hinweis 2225039 - BEA: vorbereitende Änderungen für den Versand von BEA-Meldungen: Hiermit werden Vorbereitungen für den Versand von BEA Meldungen ausgeliefert. Das BEA-Verfahren kann aber noch nicht produktiv genutzt werden
Hinweis 2225282 - BEA: Löschen von BEA-Daten: Hiermit werden Vorbereitungen für den Versand von BEA Meldungen ausgeliefert. Das BEA-Verfahren kann aber noch nicht produktiv genutzt werden
Hinweis 2225372 - EEL: Korrekturen zur Datensatz-Version 08: Diverse Korrekturen und Verbesserungen im EEL Bereich
Hinweis 2230301 - ZV-Hinzurechnungsbetrag wird bei fiktiver Nettoberechnung nicht berücksichtigt: Programmfehler wird behoben
Hinweis 2234641 - ZMV: Geänderte Technik zum Abspeichern von Infotyp-Änderungen bei der Verarbeitung von Eingangsmeldungen: Programmkorrektur und Verbesserung
Hinweis 2242920 - ZMV: Keine Statusänderung für Eingangsmeldungen ohne Personalnummern-Zuordnung: Programmfehler wird behoben
Hinweis 2243681 - EEL: Vorerkrankungen aus früheren Beschäftigungsverhältnissen: Vorerkrankungen aus früheren Beschäftigungsverhältnissen werden nun nicht mehr übermittelt

Entgeltnachweis, Lohnkonto, Lohnjournal
Hinweis 2233467 - Entgeltnachweis: AVmG-Lohnart /5RH fehlt: Lohnart wird in den Entgeltnachweis aufgenommen

Mutterschutzgesetz 
Hinweis 2240541 - Deaktivieren der Teilapplikation MGBU (Aliquotierung /57F in Fiktivberechnung MBV2/MBV4): Die Gültigkeit der Teilapplikation MGBU Untermonatiges Beschäftigungsverbot und Altersvermögensgesetz D wird auf unbestimmte Zeit verschoben

Direktversicherung 
Hinweis 2217531 - BVV: Meldung der Übernahme einer Versorgungszusage (UEB): Bitte beachten Sie, dass eine rückwirkende Meldung nur erstellt wird, wenn Rückrechnungsdifferenzen in den Beiträgen vorliegen oder ein Austritt nachzumelden ist. Falls Sie das Kennzeichen UEB nicht in der Ausgabeliste sehen, überprüfen Sie Ihre Layout-Variante !

Pfändung / Abtretung 
Hinweis 1982830 - EP: Abbruch wegen Rückforderung AVmG: Programmkorrektur
Hinweis 2208055 - Auslieferung für Abrechnungstabellen Bruttoergebnis in Schema D000: Für die zukünftig auszuliefernde Pfändung nach dem Entstehungsprinzip in der Privatwirtschaft muss das Brutto-Abrechnungsergebnis gespeichert werden, damit die Fiktivrechungen auf alte Bruttoergebnisse zugreifen kann. Dies wird hier umgesetzt. Falls Sie ein eigene Schema DAL0 verwenden, müssen Sie dies manuell abgleichen!
Hinweis 2231837 - Pfändung Nettomethode mit Fiktivrechnungen - Ergänzung I: Vorbereitungen Pfändung Nettomethode mit Fiktivrechnungen. Die Funktionalität kann noch nicht verwendet werden
Hinweis 2244230 - EP: Fehler bei Kappung auf pfändbare Nettonachzahlung: Programmfehler wird behoben

Sozialversicherung 
Hinweis 2223170 - Jahreswechsel Sozialversicherung 2015/2016: Jahreswechsel 2015/16 Gesammelte Änderungen im SV-Bereich

Steuern 
Hinweis 2142271 - JW Steuer 2015/ 2016: Jahreswechsel 2015/16 Gesammelte Änderungen im Steuer-Bereich
Hinweis 2194770 - Datenüberlassung: Abbruch mit Fehlermeldung HRPAYDEAO 037 bzw 054 "Lesefehler...": Programmfehler. Bitte auch Hinweis 778358 beachten. Neue Konstante AOPNR mit Wert 1000 wird ausgeliefert. Diese begrenzt die Anzahl der Pernr. Die in einem Hintergrundjob des Exportprogramms zusammen verarbeitet erden.
Hinweis 2199882 - Fehlerhafte Archivierung von Lohnsteuerbescheinigungen im PDF-Format: Programmfehler wird behoben
Hinweis 2228478 - Gewerbesteuerzerlegung Bauwirtschaft: Protokoll / Baustellenpflege mit Transaktion P5DB4 / Verarbeitung der Auslandsbaustellen: Programmfehler, Der Parameter V_5DBK_B-GSANS wird eingeführt. Wenn dieser auf "gültig" gesetzt ist, werden Beträge eines Mitarbeiters auf einer Auslandsbaustelle nicht mehr der Stammbetriebsstätte zugeordnet 
Hinweis 2230104 - RPISTJD0: Freibeträge zum Jahreswechsel löschen: Hiermit wird die Möglichkeit ausgeliefert, Freibeträge für Mitarbeiter zu löschen, die nicht am ELStAM Verfahren teilnehmen
Hinweis 2235903 - Steuerberechnung: Fehler im PAP 12 2015: Programmfehler. Die Ermittlung und Ausgabe des verbrauchten anteiligen Versorgungsfreibetrags und Altersentlastungsbetrags ist nicht Bestandteil des amtlichen Programmablaufplans. Bei der Umsetzung des PAP 2015 ist dieser Teil fälschlich nicht aus dem Include übernommen worden. Dies wird korrigiert
Hinweis 2245308 - RPCALCD0: Lohnsteuerjahresausgleich bei Rentnern: Dieser Hinweis korrigiert 2220092.

Public Sector
Hinweis 2192904 - Erhöhung des Kindergeldes 2015 und 2016: Die rückwirkende Kindergelderhöhung wird umgesetzt . Auch die Erhöhung zum 1.1.2016 wird hiermit umgesetzt Hinweis 2218044 - Neue Sachbezugswerte ab 2016: Die Sachbezugswerte für 2016 werden aktualisiert
Hinweis 2227405 - ZfA: Zusy-Release 35 - Erweiterungen für BZ01-, KZ01, ZK01- und KZ02-Meldungen: Die notwendigen Änderung für die Erstellung von ZfA Meldungen und zur Verarbeitung von Eingangsmeldungen werden hiermit ausgeliefert. Allerdings sind die Programmänderungen nicht aktiviert, da zum Zeitpunkt der Freigabe der Korrekturen kein verbindlicher Einsatztermin bekannt ist. Die Aktivierung erfolgt durch Hinweis 2247880. Falls die ZfA die Umstellung vornimmt, bevor Sie das JW- Supportpackage eingespielt haben, bedeutet dies, dass Sie in der Übergangszeit keine ZfA Ausgangsmeldungen versenden oder Eingangsmeldungen abholen können!!
Hinweis 2227666 - TVöD Bund: Stufengleiche Höhergruppierung aus individueller Endstufe: Hiermit wird die Umgruppierungs-Vorgehensweise zum Hinweis 2030236 nachgereicht Hinweis 2232923 - Basisbezüge (IT0008), Dynpro 2002, Laufbahngruppe falsch angezeigt: Fehlerkorrektur
Hinweis 2237804 - Korrektur zu IT0745(ZfA-Meldungen im Öffentl. Dienst): Dieser Hinweis korrigiert Hinweis 2205455
Hinweis 2241820 - ZfA: Stornierung von BZ01-Meldungen wird abgelehnt: Das Programm zur Erstellung der BZ01 Meldungen wird korrigiert
Hinweis 2242537 - Neue Berechnungsweise des Aufschlagssatzes ohne vollen Kalendermonat, Teil 2: Voraussetzung für den Fehler ist dass die Teilapplikation UKA6 Sonderberechnung ohne vollen Kalendermonat aktiviert ist. Der Fehler wird durch Hinweis 2141596 ausgelöst
Hinweis 2243998 - TVöD Bund, Stufengleiche Höhergruppierung aus indiv. Endstufe funktioniert nicht: Hinweis 227666 wird korrigiert 
Hinweis 2245511 - JSZ: Falscher Bemessungssatz nach Hinweis 2231682: Hinweis 2231682 wird korrigiert

Nachversicherung
Hinweis 2212928 - Fehlerhafte Nachberechnung bei Kürzung Anspruchszeitraum: Bei der Berechnung der Differenzbeträge wurden die anteiligen Entgelte der gekappten Anspruchszeiträume nicht berücksichtigt. Dies wird korrigiert
Hinweis 2223542 - Abfindung in der Nachversicherung: Auswahl Aufschub: Programmkorrektur

Versorgungsadministration
Hinweis 2199130 - Falscher Ruhegehaltssatz bei erneuter Festsetzung nach achter Anpassung: Programmkorrektur
Hinweis 2227482 - Versorgungslastenteilungs-Staatsvertrag: Schalttag wird in Abfindungsberechnung nicht berücksichtigt: Programmkorrektur
Hinweis 2231780 - Höchstgrenzensatz § 50e BeamtVG bei Dienstunfallversorgung: Bei der Berechnung der Höchstgrenze wird ein falscher Höchstgrenzenvomhundertsatz verwendet Hinweis 2232990 - Dienstrecht Land Bayern: Mütterrente VIII: Zeitraumsberechnung wird korrigiert 
Hinweis 2234184 - Altersgeld (6) - Teilerwerbsminderung Zuschläge Hessen: Es wird eine Anpassung zum Altersgeld vorgenommen 
Hinweis 2235579 - Mütterrente: Überlauf der Sequenznummer im Berechnungsmodul Mindestversorgung: Programmkorrektur

Zusatzversorgung
Hinweis 2204175 - ZV-AG-Umlagenversteuerung beim Wechsel vom HAG zum NAG: Korrektur die Hinweis 2149985 betrifft. Die Änderung erfolgt bei aktiver Teilapplikation AVST. Diese Teilapplikation ist im Standard ab 1.1.2016 aktiv

Auswertung / Statistik
Hinweis 2233261 - RPLEHAD3: Änderungen für das Anzeigejahr 2015: Es gibt zwar bei der Schwerbehindertenmeldung keine gesetzlichen Änderungen, aber gemäß der Schnittstellenbeschreibung werden diverse Änderungen eingebaut. Weitere Informationen können dem Hinweis entnommen werden
Hinweis 2237449 - RPCEHCD1: Sondererhebung Verdienste 2015 (Mindestlohn): Informationen zur Sondererhebung Verdienste 2015. Die Teilnahme an der Erhebung ist freiwillig. Weitere Infos bitte im Hinweis nachlesen

Bescheinigungen
Hinweis 2215621 - Arbeitsbescheinigung § 312 SGB III, Korrekturen und Erweiterungen 2: Korrekturen und Erweiterungen zum Hinweis 2171398

Dienstag, 8. Dezember 2015

PY DE - Jahreswechsel 2015/ 2016 Abrechnung Deutschland

Der Jahreswechsel steht kurz bevor - und bedingt durch die zahlreichen Versionswechsel der Meldeverfahren ist er wohl umfangreicher als selten zuvor. Eigentlich wollten wir das wie üblich in einem Post hier abhandeln, aber das wäre ein sehr langer Post geworden.
Aus diesem Grund haben wir uns entschieden dem Jahreswechsel eine ganze Projektwebsite zu widmen.
Unter http://jahreswechsel.info finden Sie ab sofort alle Informationen die Sie benötigen um das System für 2016 fitzumachen. Die Website wird bis ca. Ende Januar 2016 laufend aktualisiert, bitte benutzen Sie gerne die Kommentarfunktion wenn Sie neue oder ergänzende Informationen haben.


Im Blog werden wir weiter aktuelle Themen behandeln, die Website dient dazu die Informationen zum Jahreswechsel strukturierter darzustellen als es in einem oder mehreren Posts möglich wäre.

Eine Bitte hätten wir noch: Wenn Sie die bereitgestellten Informationen nützlich finden - genauso wie dieses Blog - würden wir uns auch sehr freuen wenn Sie unsere Spendenaktion unterstützen würden. Einen Link darauf finden Sie auf der neuen Website rechts oder hier.

Die gespendeten Beträge gehen direkt an SOS Kinderdorf. Vielen Dank!

Freitag, 4. Dezember 2015

Donnerstag, 3. Dezember 2015

PY DE - ELStAM Kulanzfrist von 3 Monaten bei falschen Daten

Die Oberfinanzdirektion Frankfurt/ Main hat die Kulanzfrist von 3 Monaten im Falle der Übermittlung von fehlerhaften ELStAM bestätigt. In diesem Zeitraum dürfen ELStAM manuell übersteuert werden wenn ein "technisches Problem" vorliegt. Als "technisches Problem" wird neben der fehlerhaften Übermittlung durch das Finanzamt (falsche Steuerklasse etc.) auch der Fall verstanden wenn ein anderer Arbeitgeber zu Unrecht als Hauptarbeitgeber angemeldet ist. Voraussetzung für die Anwendung der Kulanzfrist ist lediglich dass der Fehler ohne Mitbeteiligung des Arbeitnehmers entstanden ist (etwa durch Änderung der persönlichen Verhältnisse).
Quelle: https://www.haufe.de/personal/entgelt/technische-stoerung-kulanzregelung-bei-elstam-fehlern_78_330390.html unter Berufung auf Verfügung der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main vom 17.9.2015,  S 2363 A – 34 – St 212.

Freitag, 27. November 2015

PY DE - Fehlerhafte Überweisung nach Einspielen HR-Supportpackage 93

Nach Einspielung des HR-Supportpackages 93 bzw. des Hinweises 2092782 - Missing the employee name in the payment program aus dem HR-Supportpackage kann es passieren dass die Überweisungsdatei aufgrund des Tags UltmtCdtr abgelehnt wird. Durch den Hinweis wird das Feld REGUH-NAME1 gefüllt und damit das Feld FPAYP-NAME1 z.B. bei der Überweisung von VL. Es wird dringend empfohlen die Änderungen aus Hinweis 2249538 - SEPA_CT - HR-/HCM-Zahlungen aufgrund von UltmtCdtr abgelehnt zu implementieren um das oben beschriebene Problem zu vermeiden.

Ein weiterer aktueller Fehler - der allerdings nicht die Ablehnung der ganzen Datei zur Folge hat - wird mit Hinweis 2246007 - Die Felder REF01 / ZREF01 in FPAYP sind leer behoben. Bedingt durch Hinweis 2074849 - CPON: Kein korrektes Mapping für HR Zahlungen werden die Felder im Verwendungszweck nicht mehr gefüllt.

Montag, 16. November 2015

AUTH - Volle Kontrolle im HCM - Möglichkeiten der Protokollierung

In diesem Beitrag möchten wir aufzeigen welche Möglichkeiten es gibt den Zugriff auf Personaldaten im SAP HCM System zu protokollieren.

Anwendungstransaktionen (PA20/ PA30/ PA51/ PA61/ PA...)

Änderungsbelege
im Customizing kann in den Tabellen T585A/ T585B und T585C die Protokollierung der Änderungsbelege zu Infotypen eingestellt werden. Sie haben die Möglichkeit, diese nach Langzeit- und Kurzzeitbelegen zu strukturieren. Die Anzeige erfolgt über den Report RPUAUD00. Gespeichert werden die Daten im Cluster PCL4. Zu den Belegen gibt es einen Löschreport RPUAUDDL und für Langzeitbelege ein Archivierungsobjekt PA_LDOC. Kundeneigene Auswertungen können die Funktionsbausteine HR_INFOTYPE_LOG_GET_LIST und HR_INFOTYPE_LOG_GET_DETAIL benutzen um Daten aus dem Cluster zu lesen und neu aufzubereiten

Anzeigeprotokollierung
Basierend auf der Annahme dass der Anzeigezugriff - wie der Pflegezugriff - durch die Berechtigungen bereits korrekt gesteuert ist gibt es keinen Standard zur Protokollierung der Anzeige von Personalstammdaten - zumindest nicht für Deutschland. In anderen Ländern scheinen die gesetzlichen Vorgaben da strenger zu sein. Deshalb gibt es für Japan und Spanien das Badi HRPAD00AUTH_RECORD, über das eine eigene Protokollierung realisiert werden kann. Es gibt sicher noch andere Ansatzpunkte, in jedem Fall muss hier aber programmiert werden.

Änderungen im Organisationsmanagement/ PD (PPOME etc.)

Änderungsbelege
Auch für Objekte des Organisationsmanagements gibt es Änderungsbelege. Diese werden in der Tabelle T77CDOC_CUST aktiviert. Die Anzeige erfolgt über den Report RHCDOC_DISPLAY. Gespeichert sind die Daten in den Tabellen CDHDR und CDPOS.

Auswertungen/ Reports

Laufprotokollierung
Zusätzlich zur direkten Anzeige besteht natürlich die Möglichkeit, sich Daten über diverse Auswertungen anzeigen zu lassen. In der Tabelle T599R können alle Reports eingetragen werden deren Start sowohl online als auch im Batch protokolliert werden soll. Dies empfiehlt sich bei allen Reports die Daten im HR ändern. Die Protokollierung erfolgt allerdings nur für Reports die die logischen Datenbanken PNP oder PNPCE verwenden. Mit den Reports RPUPROTD lassen sich die Daten anzeigen, mit RPUPROTU auch wieder löschen.

Montag, 9. November 2015

PY DE - Inhalt Support package 12.11.2015 (Nummer 93 für Release 6.04)

Abrechnung allgemein
Hinweis 2189159 - Pflegezeit: Kleinere Korrekturen: Die maximale Länge der Abwesenheit "Familienpflegezeit" wird auf 731 Tage korrigiert, somit entspricht sie den gesetzlichen 24 Monaten. Außerdem werden nun auch Prüfungen auf den Zeitraum oder die Dauer der Abwesenheiten bei der Erfassung des Infotyps 0597 Teilzeitarbeit/abwech. Tätigkeit implementiert
Hinweis 2216103 - IT0052: Korrektur der Prüfung von Tarifdaten: Die Prüfungen im IT0052 Verdienstsicherung werden optimiert
Hinweis 2179198 - Schnittstellenhinweis: Infotypen 0008 / 0014 / 0015: Informationsdrucktaste für die Lohnartendokumentation einbinden: Dieser Hinweis beschreibt die Erweiterungen in den IT0008. IT0014 und IT0015: hier wurde eine Informationsdrucktaste eingebaut, die es ermöglicht, Dokumentationen zu den ausgewählten Lohnarten anzuzeigen
Hinweis 2233440 - Anpassung der Dokumentation obsoleter Reports zur Steuer: Einige Steuer- und Abrechnungsauswertungsreports sind veraltet oder werden nicht mehr verwendet. Es gibt hier Nachfolgereports. Die Reportdokumentationen werden mit diesen Informationen nun ergänzt

Behördenkommunikation 
Hinweis 2203418 - SV: Sammelhinweis Datenaustausch 03/2015: Hiermit werden Erweiterungen für die Kommunikation mit dem GKV-Server ausgeliefert, die spätestens zum 1.1.2016 berücksichtigt werden müssen
Hinweis 2206372 - LStA/LStB/ELStAM: Aktualisierung des Customizing: Durch die Änderungen der gesetzlichen Vorgaben bei der Verschlüsselung und Signatur der Daten für ELStER kam es zu Anpassungen der Einrichtungsschritte für die technische Übertragung der Daten. Die Änderungen sind nur relevant , wenn ein neues HR-SAP-System eingerichtet werden. Wenn bereits Daten mit den Finanzbehörden ausgetauscht werden, ergeben sich keine Aufgaben oder Änderungen durch diesen Hinweis

DEÜV/Knappschafts-DEÜV 
Hinweis 2172910 - DEÜV: Korrekturen XXVI: Neue Prüfungen im Bereich DEÜV
Hinweis 2208416 - DEÜV: Datensatz-Version 03: Ab 2016 muss im DEÜV Meldeverfahren die Datensatzversion 03 verwendet werden. Die notwendigen Änderungen werden hier vorgenommen

ELStAM Verfahren
Hinweis 2184670 - ELStAM: Zusätzliche Funktionalität für die Aufgabenliste Sachbearbeiter: Hiermit wird der Report RPCE2LD0_TODO ergänzt. Es werden neue Spalten angezeigt und die Aktualisierung der Anzeige wurde mit eingebaut. Außerdem wurde eine Checkbox Zeitraum aus Variante in das Selektionsbild mit aufgenommen 
Hinweis 2214452 - ELStAM: Korrekturen und Verbesserungen 15/2015: Diverse Korrekturen und Verbesserungen im Bereich ELSTAM

EEL, AAG, Zahlstellenverfahren 
Hinweis 2218776 - EEL: Eingangsverfahren: Zuordnung von Meldungen: Der Status der Ausgangsmeldung wird nun auch dann auf "abgelehnt" gesetzt, wenn die Meldung bisher den Status "Beantwortet" besaß
Hinweis 2219339 - EEL: Korrekturen 11/2015: Diverse Korrekturen und Verbesserungen im Bereich EEL

Direktversicherung/Altersversorgung 
Hinweis 2220536 - BVV: Untermonatiger Austritt wird mehrfach gemeldet: Programmfehler wird behoben

Pfändung / Abtretung
Hinweis 2123100 - Pfändung Nettomethode mit Fiktivrechnungen: Dieser Hinweis ist nur für registrierte Pilotkunden relevant

Sozialversicherung  
Hinweis 2216569 - Krankenkassen: Fehler bei Verwendung von Swift Code statt Bankleitzahl als Bankschlüssel: Fehlerkorrektur
Hinweis 2223459 - Beitragssatzdatei V5.1 und DSKO: Vorbereitende Auslieferung für den Jahreswechsel Sozialversicherung 2015/2016: Dieser Hinweis beinhaltet die neue Beitragssatzdatei Version 5.1. und die neue Datensatzversion für den Datensatz Kommunikation DSKO. Beides ist ab 2016 notwendig
Hinweis 2225684 - Beitragszuschuss für PKV-Versicherte während KuG um durchschnittlichen Zusatzbeitrag erweitert: Für die Berechnung des Beitragszuschusses der privat KV-versicherten Arbeitnehmer ist für die Zeit des Bezugs von Kurzarbeitergeld neben dem allgemeinen oder ermäßigten Beitragssatz auch der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz auf das Fiktiventgelt in Ansatz zu bringen. Die Regelung gilt ab 1.8.2015. Betroffenen Personalfälle sind nach Einbau des Hinweises auf 08/2015 zurückzurechnen
Hinweis 2226235 - Nichtberücksichtigung von Kindern bei Lohnsteuerjahresausgleich 2015: Bei der Berechnung des LSteuerJahresausgleichs für 2015 werden keine Kinderfreibeträge aus IT0012 gelesen. Dieser Fehler wird hiermit korrigiert. Der Fehler wurde mit Hinweis 2199569 ausgeliefert 
Hinweis 2233084 - Persönliche Werteliste für F4-Hilfe zu Krankenkassen in Infotyp 0013: Mit hinweis 2199251 wurde die Eingabehilfe für die Felder Krankenkasse und zusätzliche Kasse im IT0013 überarbeitet. Als unbeabsichtiger Nebeneffekt ging die Möglichkeit verloren, persönliche Wertelisten zu erstellen. Dies wird hiermit wieder hergestellt. Bereits erstellte persönliche Wertelisten müssen einmal neu zusammengestellt werden

Steuern 
Hinweis 2220092 - RPCALCD0: Kein Lohnsteuerjahresausgleich 2015: Mit der Abrechnung 12 2015 wird unberechtigterweise kein Lohnsteuerjahresausgleich durch den Arbeitgeber durchgeführt. Dieser Programmfehler wird behoben 
Hinweis 2223827 - LStB: Länderkennzeichen bei Auslandsadresse Taiwan oder Hongkong: Bescheinigungsdaten mit einer Auslandsadresse aus Taiwan oder Hongkong werden von der Clearingstelle abgelehnt. Dieser Fehler wird behoben 
Hinweis 2227262 - IT 0012: Falscher Fehlertext bei fehlerhaftem Bescheinigungszeitraum: Der Programmfehler wird behoben

Public Sector 
Hinweis 2141593 - Neue Berechnungsweise des Aufschlagssatzes ohne vollen Kalendermonat, Teil 1: Es wird eine neue Berechnungsweise ausgeliefert. Details können dem Hinweis entnommen werden. Wichtig: dieser Hinweis benötigt die Erweiterungen und Änderungen aus Hinweis 2179200 (siehe weiter unten)
Hinweis 2149055 - ZfA: Feldbezeichner für die Zulagenummer in der Anzeige eingehender ZB01-Meldungen: Die Spaltenüberschrift für die von der ZfA vergebenen Zulagenummer wird in "Zulagenummer" geändert 
Hinweis 2167256 - ZfA: Stornierung BZ01 wird abgelehnt wegen Unterschieden in den Einnahmedaten: Programmkorrektur. Nach der Korrektur werden bei der Stornierung einer BZ01 Meldung die Einnahmedaten unverändert aus der Ursprungsmeldung übernommen
Hinweis 2167386 - ZfA: Unzulässige Zeichen im Feld Hausnummer: Die Programme werden dahingehend geändert, dass das Feld "Straße und Hausnummer" unverändert in das Feld "Strasse" der Meldungen übernommen wird, falls die vom Programm ermittelte Hausnummer nicht den Bedingungen des Fehlerkatalogs genügt. Das Feld Hausnummer bleibt in diesen Fällen dann leer
Hinweis 2177697 - Abrechnungsfunktion DOWP kann Basisbezüge nur mit Subtyp 0 lesen: Der Fehler tritt nur auf, wenn Sie die Abrechnungsfunktion WPBP verwenden und beim Aufruf den Parameter 4 mit einem Subtyp ungleich 0 für den It0008 angeben. Der Fehler wird hiermit behoben
Hinweis 2179200 - Vorabeinbau des Hinweises 2141593: Dieser Hinweis ist eine Ergänzung des Hinweis 2141593 und beinhaltet diverse Erweiterungen und Änderungen, die für diesen Hinweis notwendig sind ! Beim Hinweis 2141593 geht es um die neue Berechnungsweise des Aufschlagssatzes ohne vollen Kalendermonat (Teil1). Dieser Hinweis wird ebenfalls mit diesem Supportpackage ausgeliefert
Hinweis 2188523 - Stufensteigerung mit DEPBS_NEU: Erweiterung um die Umstufungsart 04 (Alterssprung): Die neue Implementierung der Stufensteigerung enthält lediglich die Umstufungsart 01 - 03. Es wird aber auch die Art 04 benötigt. Diese wird hiermit ausgeliefert Hinweis 2191441 - Anrechnung des Höhergruppierungsgewinns auf den Strukturausgleich bei Arbeitszeitwechsel: Programmkorrektur hinsichtlich der Höhergruppierung
Hinweis 2195913 - EntgO: Besonderheiten bei der Stufensteigerung: Die Sonderregeln für EO Bund und TV-L werden hiermit zur Verfügung gestellt. Aus technischen Gründen erfolgt die Auslieferung für 6.04. und 6.00 in zwei Stufen. Genutzt werden kann die Funktionalität aber erst wenn beide Auslieferungen implementiert wurden. Die zweite Auslieferung wird mit dem Synchronisations-SP im November bereitgestellt. Für 6.08 steht die Funktionalität mit der ersten Auslieferung zur Verfügung
Hinweis 2216923 - Rentenauskunftsverfahren: Erweiterung Datensatz BEN: Mit diesem Hinweis werden Änderungen zum Erstellen von Anfragen BEN im Rentenauskunftsverfahren ausgeliefert 
Hinweis 2216928 - Jahressonderzahlung wird bei Wiedereintritt zum 1. Dezember nicht berechnet: Programmkorrektur
Hinweis 2218690 - Umstufung in Detailplanung: Programmkorrektur
Hinweis 2226865 - ZfA: KZ02-Meldung bei unwesentlicher Kindernamensänderung (Bindestrich): Bei einer Korrektur des Kindes-Vornamens wird fälschlicherweise eine KZ02-Meldung erstellt, wenn ein Vorname mit Bindestrich derart unwesentlich geändert wird, dass ein ursprünglich in einer KZ01-Meldung bestätigter Kindergeldbezug auch nach der Namensänderung noch bestätigt wurde. Dies wird hiermit korrigiert
Hinweis 2231682 - JSZ: Falscher Bemessungssatz bei Wiedereintritt: Die Berechnung des Bemessungssatzes wird korrigiert
Hinweis 2232653 - KGZ: Korrektur bei Monatsbetrachtung Kranken-/Übergangsgeld in einem Monat: Sofern die Teilapplikation DON6 bereits für inzwischen abgerechnete Perioden aktiviert haben (SAP Standard ist erst 1.1.2016) müssen betroffene Personalfälle zurückgerechnet werden
Hinweis 2212447 - Fehlerhafter Überweisungsbetrag bei Nachberechnung: Bei einer Nachberechnung, bei der zuvor getrennte Anspruchszeiträume manuell zusammengefasst wurden, wird ein fehlerhafter Überweisungsbetrag ermittelt. Dieser Fehler wird hiermit korrigiert

Versorgungsadministration
Hinweis 2158520 - Vorbereitungen für neue zukünftige Dienstrechte: Mit diesem Hinweis werden Vorbereitungen innerhalb der Versorgungsadministration zur Abbildung verschiedener Anforderungen neuer zukünftiger Dienstrechte zur Verfügung gestellt
Hinweis 2186429 - Versorgungsausgleich: Überarbeitung der Dokumentation: Die Dokumentation wird angepasst. Dieser Hinweis wird nur über SP ausgeliefert
Hinweis 2191466 - Erweiterung Simulation von Stammdaten Versorgungsadministration: Auf Kundensysteme hat dieser Hinweis keine Auswirkungen
Hinweis 2197750 - Art. 84 BayBeamtVG: Abbruch der Abrechnung mit der Meldung "Erneuter Aufruf der Abrechnung nicht möglich. Maximale Aufrufe: 5": Programmkorrektur
Hinweis 2203503 - Altersgeld (5) - Teilerwerbsminderung: Die Erweiterung zum Altersgeld wird ausgeliefert. Bei teilweiser oder vollständiger Erwerbsminderung vor Beginn der Regelaltersgrenze wird das Altersgeld um einen Altersgeldabschlag von 0,5 reduziert
Hinweis 2211109 - Sterbegeld: Berücksichtigung der Altersgrenze bei vorüberg. Erhöhung des Ruhegehaltssatzes: In der Sterbegeldberechnung wird ein Versorgungsbezug berücksichtigt, der mit einem um die vorübergehende Erhöhung des Ruhegehaltsatzes erhöhtem Ruhegehaltssatz errechnet wird, obwohl der Versorgungsurheber die gesetzliche Altersgrenze erreicht hat
Hinweis 2215468 - Abweichende Beträge zwischen Entwürfen und Originalen: In der Versorgungsadministration sind die Beträge in den Entwürfen nicht identisch mit den Beträgen in den Originalen. Dieser Fehler wird mit dem Hinweis behoben
Hinweis 2217762 - Fehlerhafte F4-Suchhilfe für neuen Dienstherrn: Es werden evtl. falsche Einträge zur Wertehilfe geliefert. Der Fehler wird hiermit behoben.
Hinweis 2221990 - Dienstrecht Land Bayern: Mütterrente VII: Fehlerkorrektur
Hinweis 2224212 - Fehler in Musterbescheid "Anlage Dienstzeiten in der Ehe": Die Summe der ruhegehaltfähigen Dienstzeiten wird nicht angezeigt. Dies wird hiermit korrigiert 
Hinweis 2224337 - Teilbaum expandieren/komprimieren in Übersicht Personalvorgänge: Anzeige erfolgt nicht korrekt. Fehlerkorrektur
Hinweis 2227446 - Versorgungslastenteilungs-Staatsvertrag: fehlende Sonderzahlung in Abfindungsberechnung: Nach Einspielen von Hinweis 2173708 wird bei der Berechnung des Abfindungsbetrages keine Sonderzahlung ermittelt. Dies wird hiermit korrigiert

Zusatzversorgung 
Hinweis 2197348 - VBL: Berichtigungsmeldungen von Geb.datum-/Geschlechtsänderungen beanstandet: Die Felder Versicherungsbeginn VSBEG , gemeldeter Versicherungsbeginn GMVSB und Beginn Beschäftigungsverhältnis BVBEG werden bei Berichtigungsmeldungen von Geburtsdatum/Geschlechtsänderungen nicht mehr gefüllt
Hinweis 2208425 - Datenträger-Download (ZV-Meldewesen): Validierung des Dateinamens fehlerhaft: Programmkorrektur
Hinweis 2217903 - ZV-Meldeprogramm: Fehlernachrichten aus einer bestimmten ZVE-Gruppe unterdrücken: Programmkorrektur
Hinweis 2223233 - Verarbeitung von rückgemeldeten Versicherungsnr.: Abbruch bei inkonsistenter IT-0051-Sätze: Programmkorrektur

Auswertung / Statistik 
Hinweis 2211906 - Z4-Bruttomeldungen: Eintrag im Bereichsmenü fehlt: Mit Hinweis 2026652 wurde ein neuer Report RPCZ4VD1 für die Erstellung von Z4 Bruttomeldungen ausgeliefert. Der Bereichsmenü-Eintrag wird hiermit nachgeliefert 
Hinweis 2234503 - Z4: Minuszeichen in Summenlohnart wird ignoriert: Mit Hinweis 2026652 wurde ein neuer Report RPCZ4VD1 für die Erstellung von Z4 Bruttomeldungen ausgeliefert. Das Programm hatte Minuszeichen in der Spalte RECHZ ignoriert. Dies wird hiermit behoben

Bescheinigungswesen 
Hinweis 2230670 - Entgeltbescheinigung Pflegeunterstützungsgeld: Korrekturen und Erweiterungen 2: Diverse Korrekturen und Erweiterungen zum Pflegeunterstützungsgeld

Donnerstag, 22. Oktober 2015

AUTH - Berechtigungsanalyse für HR-Stammdaten

Welcher User kann auf welche HR-Stammdaten zugreifen und warum? Antwort auf diese immer wieder spannende Frage verspricht der mit HR-Supportpackage 93 ausgelieferte Report RH_AUTH_CUST_CHECK. Dieser Report prüft die Berechtigungsobjekte P_ORGIN, P_ORGXX und P_PERNR für eine beliebige Kombination aus Benutzer, Personalnummer und Infotyp. Ausgeliefert wird das mit Hinweis 2104789 - Neues Programm RH_AUTH_CUST_CHECK. Ergänzend hierzu erläutert Knowledge Base Artikel 2142824 - New tool for the HR Authorization analysis in Employee Master Data die genaue Funktionsweise des Programms. 

Mittwoch, 21. Oktober 2015

PY DE - Nichtberücksichtigung von Kindern beim Lohnsteuerjahresausgleich 2015

Durch einen Programmfehler werden aktuell für den LStJA in 12/ 2015 keine Kinderfreibeträge berücksichtigt und deshalb ein PV-Beitragszuschlag in der Beitragsberechnung berechnet. Hinweis 2226235 - Nichtberücksichtigung von Kindern bei Lohnsteuerjahresausgleich 2015 behebt das Problem und ist in Supportpackage 93 enthalten.

Montag, 19. Oktober 2015

PT - Überflüssige Zeitauswertungscluster löschen

Seit HR-Supportpackage 87 lassen sich in der Transaktion PT66 beziehungsweise in den Reports RPCLSTB2 und RPCLSTB1 direkt Zeitauswertungsergebnisse löschen. Implementiert wurde diese Neuerung im Zuge des Customer Connection Programms mit Hinweis 2099812 - Cluster B1 und B2: Überflüssige Zeitauswertungsergebnisse löschen.
Sollte das in Ihrem System noch nicht sichtbar sein kann das daran liegen dass Sie noch den entsprechenden Schalter TIMGT - Kürzel CLDEL in T77S0 aktivieren müssen. Mit HR-Supportpackage 93 kommt nun noch eine weitere Verbesserung. Nach dem Einspielen des Hinweises 2137134 - Cluster B1 und B2: Überflüssige Zeitauswertungsergebnisse automatisch über dynamischen Maßnahmen oder Dynamische Prozessregeln löschen ist es dann möglich, Zeitauswertungsergebnisse nach Austritt über eine dynamische Maßnahme zu löschen. Hierzu muss dann der oben erwähnte Schalter auf den Wert 2 gesetzt werden. Der Hinweis enthält auch Muster für die dynamischen Maßnahmen sowie die dynamischen Prozessregeln wenn Sie HR Renewal einsetzen.

Dienstag, 6. Oktober 2015

PY DE - Inhalt Support package 08.10.2015 (Nummer 92 für Release 6.04)

Abrechnung allgemein 
Hinweis 2171982 - Kündigungsfristen im TV-L & TV-ÖD in den ersten 6 Monaten: IT0016 Vorarbeitgeberdaten werden falsch berücksichtigt. Dies wird hiermit korrigiert. Durch die Korrektur werden zur Bestimmung der Beschäftigungszeiten bis zum Ende des sechsten Monats des Arbeitsverhältnisses keine Zeiten bei vorherigen Arbeitgebern berücksichtigt. Dann werden in den ersten sechs Monaten nur die dafür hinterlegten Fristen angezeigt 
Hinweis 2200765 - IT0052: Eingabezulässigkeit bei indirekt bewerteten Lohnarten: Bei Eingabe einer indirekt bewerteten Lohnart wird die Eingabekombination nicht korrekt geprüft. Dies wird hiermit korrigiert

Betriebliche Altersversorgung Deutschland 
Hinweis 2190419 - RBM: Nicht verarbeitete Dateien aus dem B2A-Eingang entfernen: Dieser Hinweis wurde bereits im September freigegeben und wird hier nochmals angepasst. Nun können die fehlerhaften Dateien manuell auf erledigt gesetzt werden. Der Hinweis enthält eine detaillierte Korrekturanleitung

Bauwirtschaft
Hinweis 2210350 - Urlaub: Ermittlung der Beschäftigungstage soll unterdrückt werden können: Mit der Auslieferung wird das neue Mitarbeiterattribut "Sperre Beschäft.tage" eingeführt, welches im IT 0192 Bauwirtschaft Zuordnung hinterlegt werden kann. Hiermit können in Sonderfällen die Ermittlung der Beschäftigungstage in der Abrechnungsfunktion DBAU BTAG unterdrückt werden

ELStAM Verfahren 
Hinweis 2207261 - ELStAM: Korrekturen und Verbesserungen 14/2015: Diverse Korrekturen im Bereich ELStAM

EEL, AAG, Zahlstellenverfahren
Hinweis 2184483 - ZMV: Vorbereitende Auslieferung für den Jahreswechsel Sozialversicherung 2015/2016: Im Zahlstellenmeldeverfahren ist ab 2016 die Datensatzversion 02 zu verwenden. Die Änderungen werden in diesem Hinweis ausgeliefert. SAP empfiehlt dass dieses HR Support Pack vor der Erstellung der Meldungen, welche ab dem 01.01.2016 übermittelt werden, eingespielt werden soll
Hinweis 2194713 - AAG: Inhaltlich identische Meldungen neu erstellen: Unter bestimmten Umständen möchten Sie eine AAG Meldung , die im Status neu oder fehlerhaft steht, neu erstellen. Normalerweise wird eine AAG Meldung jedoch nur dann neu erstellt, wenn sich am Meldungssatz inhaltlich etwas geändert hat. Falls die Inhalte des Meldungsatzes unverändert sind, kann die Meldung nicht neu erstellt werden. Das Programm PRCEAVD0 kann nun auch neue Meldungen erstellen, wenn keine inhaltliche Änderungen vorliegen 
Hinweis 2201510 - EEL: Vorbereitende Auslieferung für den Jahreswechsel Sozialversicherung 2015/2016: Im EEL Meldeverfahren ist ab 2016 die Datensatzversion 08 zu verwenden. Die notwendigen Änderungen werden mit diesem Hinweis bereits ausgeliefert. Bitte beachten Sie, dass es im EEL-Verfahren im Gegensatz zu anderen Meldeverfahren keine Übergangsfrist gibt, d.h. alle EEL-Meldungen mit Version 07, die nach dem 31.12.2015 bei der Annahmestelle verarbeitet werden, werden dort abgelehnt. Ab dem 1.1.2016 sollten also keine EEL-Meldungen mehr erstellt und versendet werden, solange das HR Support Pack nicht eingespielt ist 
Hinweis 2206016 - EEL: Fehler im Fiktivlauf Erkrankung Kind: Programmkorrektur
Hinweis 2209928 - BV Beitragserhebung: Vorbereitende Auslieferung für den Jahreswechsel Sozialversicherung 2015/2016: im Meldeverfahren BV Beitragserhebung ist ab 2016 die Datensatzversion 02 zu verwenden. Hier werden die Änderungen ausgeliefert. Die Empfehlung ist, dass das HR Support Pack vor der Erstellung der Meldungen, welche ab dem 01.01.2016 übermittelt werden, eingespielt ist

Direktversicherung/Altersversorgung 
Hinweis 2194588 - IT 0699: Global Person ID fehlt im Listbild: Programmfehler wird behoben
Hinweis 2215734 - AVMG-Beitragsliste: Falscher Zeilenumbruch im Batch / bei Ausführen und Drucken: Programmfehler wird behoben

Pfändung / Abtretung 
Hinweis 2212458 - Felderweiterungen im Infotyp 0111 und 0116: Auf Kundenwunsch werden die Feldlängen angepasst

Steuern
Hinweis 2186888 - Erweiterungen für die Steuerprüfung Z1: Es werden zusätzliche Berechtigungsprüfungen ausgeliefert, die den DSAG Entwicklungsantrag EA095 betreffen - siehe auch Hinweis 2194255 - Erweiterungen für die Steuerprüfung Z1 EA-HR
Hinweis 2204720 - DBA: Reduzierung der tatsächlichen Arbeitstage bei Krankheit und Freizeitausgleich - Korrektur: Es werden Programmkorrekturen hinsichtlich des Doppelbesteuerungsabkommens durchgeführt. Sofern Sie die Teilapplikation STDA aktiviert haben, sollten alle Personalfälle mit DBA manuell zum 01.01.2015 zurückgerechnet werden Hinweis 2205245 - Neuer Programmablaufplan für Dezember 2015: Hiermit wird der neue Programmablaufplan für Dezember 2015 ausgeliefert. Dieses Support Pack soll eingespielt sein, bevor die Abrechnung Dezember 2015 durchgeführt wird. Der neue Ablaufplan berücksichtigt die Anhebung des Grundfreibetrages und des Kinderfreibetrages. Diese werden rückwirkend für das ganze Jahr 2015 angehoben. Die Korrektur wird gemäß Programmablaufplan ausschließlich in der Abrechnungsperiode 12/2015 durchgeführt, so dass keine Rückrechnung durchgeführt werden muss. Hinweis: Derzeit sit der Programmablaufplan 2016 noch nicht veröffentlicht. Bei der Abrechnungssimulation für 2016 kann die Verwendung des PAP Dezember 2015 daher zu Abweichungen führen. Eine Simulation von 2016 ist erst sinnvoll, wenn der neue Plan zur Verfügung steht

Public Sector 
Hinweis 2207998 - Datum der nächsten Stufensteigerung als Anzeigefeld im Infotyp Basisbezüge: Programmerweiterung
Hinweis 2212898 - ZfA: KZ02-Meldungen werden von der ZfA mit Fehler 6001 abgelehnt: Programmkorrektur
Hinweis 2214190 - Tätigkeit wird im Infotyp Basisbezüge beim Blättern falsch angezeigt: Programmkorrektur
Hinweis 2214483 - ZfA: Erweiterte Prüfung für die Namen der Kinder in der KZ01- und BZ01-Meldungserstellung: Programmerweiterung

Versorgungsadministration 
Hinweis 2171943 - Fehler bei Bescheiderstellung Witwensterbegeld: Programmkorrektur
Hinweis 2195365 - Versorgungsausgleich: Abbruch der Abrechnung wegen fehlender Währung: Aufgrund von Hinweis 2112405 kann es in der Versorgungsabrechnung zum Abbruch kommen. Hiermit wird dieser Fehler korrigiert 
Hinweis 2197987 - mangelnde Fehlerbehandlung von unvollständigem Customizing in der Statusverwaltung: Programmfehler wird behoben
Hinweis 2203670 - Dienstrecht Land Bayern: Mütterrente VI: Wenn die Kürzung des Zuschlages größer als der eigentliche Anspruch ist, wird die Ermittlung des Zuschlags im Bescheid nicht dargestellt, da der Betrag 0 ist. Im Protokoll dagegen wird dieser Block ausgegeben
Hinweis 2207284 - Abbruch bei fehlender Datumseingabe und gleichzeitiger Auswahl Zuschlagsart im IT 789: Bei einem Auskunftsfall für das Familiengericht kommt es in der Registerkarte Zuschlagszeiten Kindererz./Pflege zu einem Abbruch, wenn manuell ein Datensatz angelegt wird, bei welchem Beginn oder Ende nicht angegeben wird. Dieser Fehler wird hiermit behoben 
Hinweis 2207442 - Auskunft Familiengericht: Falscher SoZa-Faktor HG55 mit Bemessung 01.08.2004 (Bund): Die Sonderzahlung zur Höchstgrenze § 55 BeamtVG wird fälschlicherweise mit dem halben Prozentsatz gerechnet. Dies wird hiermit korrigiert
Hinweis 2207943 - Bescheid Anlage Festsetzung: Begriff Unterhaltsbeitrag bei Hinterbliebenen: Programmkorrektur

Zusatzversorgung 
Hinweis 2202753 - Berichtigungsmeldung ohne Adressänderung: Das Meldeprogramm erzeugt unter Umständen eine Berichtigungsmeldung für eine Adressänderung, obwohl sich bei der Adresse nichts geändert hat. Dazu kommt es bei nummerierten Straßen nur dann, wenn die Hausnummer zufälligerweise im Strassennamen beinhaltet ist, z.B. Privatstraße 13, 3

Auswertung / Statistik
Hinweis 2211038 - RPCEHCD1: Im Batchmodus fehlen Daten im XML-Datei: Der Report zur Verdienststrukturerhebung erzeugt bei größeren Datenmengen mehrere XML Dateien. Allerdings vergibt der Report immer den gleichen Namen, was zu Überschreibungen führt. Dies wird hiermit korrigiert

Bescheinigungswesen
Hinweis 2150441 - Entgeltbescheinigung Pflegeunterstützungsgeld: Korrekturen und Erweiterungen 1: Korrekturen und Erweiterungen zum Hinweis 2120900
Hinweis 2215106 - Entgeltbescheinigung Erkrankung Kind 2015: Korrekturen und Erweiterungen 2: Korrekturen und Erweiterungen zum Hinweis 2120900

Freitag, 2. Oktober 2015

PY DE - Fehlerhafte ELStAM durch Fehler in ELStAM-Datenbank

Die OFD Karlsruhe informiert dass es durch einen Softwarefehler vereinzelt zu ungerechtfertigten Änderungen der Lohnsteuerklasse von 3 auf 4 gekommen ist - siehe http://www.ofd-karlsruhe.de/pb/,Lde/Startseite/aktuelles/Aktuelle+Mitteilungen. Diese Änderungen wurden bereits mit der Änderungsliste Anfang September ausgeliefert. Betroffene Mitarbeiter müssen die Korrektur formlos beim zuständigen Finanzamt beantragen und bekommen zusätzlich eine Papier-Ersatzbescheinigung.

Donnerstag, 1. Oktober 2015

PY DE - Kein Lohnsteuerjahresausgleich 2015

In folgenden Konstellationen wird der Lohnsteuerjahresausgleich durch den Arbeitgeber nicht korrekt durchgeführt:

- Bei Verwendung des geteilten Schemas für den öffentlichen Dienst
- In Fiktivläufen
- Nach Rückrechnung in das für die Steuer geschlossene Jahr 2015

Grund hierfür ist dass der Lohnsteuerjahresausgleich nach §42b EStG nicht durchgeführt werden darf wenn sich unterjährig der Zusatzbeitrag der Krankenkasse ändert - Sperrgrund 'V'.
Hinweis 2220092 - RPCALCD0: Kein Lohnsteuerjahresausgleich 2015 behebt dieses Problem.

Donnerstag, 24. September 2015

PY DE - Vorankündigung Jahreswechsel 2015/16

SAP hat mit Hinweis 2211413 - Vorankündigung Jahreswechsel 2015/2016 Deutschland nun den Jahreswechsel angekündigt. Er beinhaltet gesetzliche Änderungen zum 01.01.2016. Da diese Informationen allerdings auf Gesetzen und Verordnungen basieren, die zum Teil noch nicht verabschiedet sind, sind die Angaben noch nicht verbindlich und werden bei Bedarf durch die SAP aktualisiert.

Die notwendigen Änderungen stehen in folgenden HR Support Packages dann zur Verfügung:

    SAP_HR 6.08:(HR Renewal 2.0) HR SP Nr. 22
    SAP_HR 6.04: HR SP Nr. 94
    SAP_HR 6.00: HR SP Nr. C8

Die Verfügbarkeit ist derzeit in der Kalenderwoche 50 geplant. Weitere Informationen erhalten Sie auf der SAP Webseite http://service.sap.com/HRSP. Beachten Sie, dass das Synchronisations HR SP im November ausgeliefert wird. Das Jahreswechsel HR SP wird zusätzlich als CLC Package zur Verfügung gestellt.

Folgende Themen sind bisher aufgelistet:
- Neuer Programmablaufplan (Steuer)
- Lohnsteuerbescheinigung 2016
- Neue Datensatzversion für diverse SV Meldeverfahren
- Änderungen im Bereich EEL
- Antragsverfahren auf Erstattung nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz
- BV Beitragserhebung
- Zahlstellenmeldeverfahren
- Beitragssatzdatei der ITSG
- Wegfall der Übertragung der Meldungen mittels E-Mail in den SV-Meldeverfahren
- Neue SV-Rechengrößen
- B2A Änderungen
- Rentenbezugsmitteilungen: korrigierte Version 01 des XML Schema für MZ01 Meldungen
- Bauwirtschaft: Sozialkassenverfahren

Dienstag, 22. September 2015

PY DE - Inhalt Support package 10.09.2015 (Nummer 91 für Release 6.04)

Abrechnung Deutschland 
Hinweis 2176403 - ESS: Gehaltsrechner: Texte und SV-Vorschlagswerte: Diverse Korrekturen beim Gehaltsrechner
Hinweis 2187660 - IT0021: Anlegen von Familienmitgliedern/Bezugspersonen mit Geschlecht "unbekannt" im Batch: Programmkorrektur, damit das Geschlecht "unbekannt" erfasst werden kann
Hinweis 2200765 - IT0052: Eingabezulässigkeit bei indirekt bewerteten Lohnarten: Programmkorrektur, damit die Lohnarteneingabezulässigkeit korrekt funktioniert

Betriebliche Altersversorgung Deutschland 
Hinweis 2110989 - Versorgungsausgleich: Korrekturen / Erweiterungen 1/2015: Diverse Korrekturen zum Thema Versorgungsausgleich. Ein Teil der Korrekturen kann vorab eingespielt werden
Hinweis 2133105 - RBM: Korrekturen / Erweiterungen (2/2015): Über diesen Hinweis werden die Korrekturen und Erweiterungen zum Rentenbezugsmitteilungsverfahren ausgeliefert

Bauwirtschaft 
Hinweis 2169131 - Kleinere Korrekturen: Prüfungen im ABAP Test Cockpit / Entgeltnachweis Bauwirtschaft / Protokoll Urlaub MUV Vorvorjahr: Mit der SAP Basis 7.50 wurden verschärft Prüfungen für Quelltexte eingeführt. Dadurch werden Korrekturen im SAP Standard notwendig. Nimmt ein Mitarbeiter Urlaub aus Mindesturlaubsvergütung Vorjahr, gibt das Protokoll der Abrechnungsfunktion DBAU URLG als Urlaubsjahr das Vorjahr anstatt des Vorvorjahres aus. Auf dem Entgeltnachweis Bauwirtschaft wird ein Anspruch aus MUV Vorvorjahr in der Spalte "Rest Vorjahr" ausgewiesen. Ändern Sie bei Bedarf aus Ihrem Entgeltnachweis Bauwirtschaft die Überschrift der Tabelle mit den Urlaubsansprüchen 
Hinweis 2170277 - Arbeitszeitflexibilisierung: Rundungsfehler bei Sollstunden für Einbehalt bzw. Vorschuss: Rundungsfehler bei der Sollstundenberechnugn für Einbehalt von Vorschuss werden behoben. Um Rückrechnungsdifferenzen zu vermeiden, wird die Korrektur über den neuen Parameter V5DK_B-FLM02 schaltbar ausgeliefert. Sie können das Beginn-Datum anpassen
Hinweis 2172016 - Urlaub: untermonatiger Eintritt Gewerblicher mit Schwerbehinderung / Ergänzung Muster-Customizing: Programmfehler wird behoben
Hinweis 2175400 - SKV: Nachtrag II Verbesserungen der Prüfungen im Meldeverfahren: Die Fehlermeldung "601 unzulässige Verwendung der vorläufigen Arbeitnehmernummer…" wird verursacht durch Hinweis 2154308. Dies wird hiermit korrigiert
Hinweis 2179962 - Kleinere Korrekturen: Prüfungen im ABAP Test Cockpit: Mit der SAP Basis 7.50 wurden verschärft Prüfungen für Quelltexte eingeführt. Dadurch werden Korrekturen im SAP Standard notwendig
Hinweis 2182960 - Vermögensbildung Personalabrechnung: Berücksichtigung von Sätzen des Infotyps 0010 mit Gültigkeit außerhalb der Abrechnungsperiode: In einer Abrechnungsperiode werden IT000-Sätze berücksichtigt, die erst nach dieser Abrechnungsperiode gültig sind. Dies wird hiermit korrigiert

DEÜV/Knappschafts-DEÜV 
Hinweis 2138188 - DEÜV: Korrekturen XXV: Diverse Korrekturen im Bereich DEÜV. Eine Vorabkorrektur ist teilweise möglich

ELStAM Verfahren 
Hinweis 2139439 - Doppelte Scrollbalken beim Report RPCE2LD0_TODO: Zur Korrektur werden die Attribute "vertikales Resizing" und "horizontales Resizing" beim Dynproelement TOOLBAR_D1000 gesetzt
Hinweis 2148763 - ELStAM: Korrekturen und Verbesserungen 11/2015: Korrekturen und Verbesserungen im Bereich ELStAM
Hinweis 2149744 - ELStAM: Korrekturen und Verbesserungen 10/ 2015: Korrekturen und Verbesserungen im Bereich ELStAM
Hinweis 2158101 - Anzeige ELStAM-Informationen im Infotyp 0012: Die neue Funktionalität zur Anzeige von ELStAM Zusatzinformationen wird implementiert
Hinweis 2175143 - ELStAM: Korrekturen und Verbesserungen 12/2015: Korrekturen und Verbesserungen im Bereich ELStAM
Hinweis 2188744 - ELStAM: Korrekturen und Verbesserungen 13/2015: Korrekturen und Verbesserungen im Bereich ELStAM
Hinweis 2191965 - ELStAM: Fehler bei der Zuordnung der Personalnummer zur IDNR: Korrektur der Antwort-/Monatslisten im Bereich ELStAM
Hinweis 2199151 - ELStAM: Quarantäne - Fehler bei mehrfachen An-/Abmeldungen zu einem Stichtag: Programmkorrektur
Hinweis 2205463 - Vorabeinbau für Hinweis 2158101 - Anzeige ELStAM-Informationen im Infotyp 0012: Die Änderung des SAP Hinweises 2158101 erfordert eine Erweiterung des IT0012, diese wird hiermit ausgeliefert

EEL, AAG, Zahlstellenverfahren
Hinweis 1993902 - BEA: Vorbereitende Auslieferung für Jahreswechsel Sozialversicherung 2015/2016: Dieser Hinweis enthält vorbereitende Änderungen für das zukünftige BEA-Meldeverfahren
Hinweis 2139354 - EEL: Rückmeldung der Entgeltersatzleistung maschinell verarbeiten: Nach Einspielen des SPs wird die Höhe der EEL, die im Baustein DBHE zurückgemeldet wird, in einem neuen Subtyp DBHE des IT 07000 abgespeichert. Eine Vorabkorrektur ist nicht möglich
Hinweis 2164078 - EEL: Korrekturen 7/2015: Diverse Korrekturen im Bericht EEL, u.a. wird Hinweis 2124845 korrigiert
Hinweis 2164695 - EEL: Fiktivläufe für Erkrankung Kind: Die EEL Bescheinigung zum Kinderkranken- und Kinderpflegegeld sind von diesen Änderungen betroffen. Eine Vorabkorrektur ist nicht möglich. Es gibt einige Nachfolgeaktionen, die im Hinweis detailliert aufgelistet werden
Hinweis 2169547 - EEL: Fehlermeldung DBVO061: Korrekturen im Bereich EEL
Hinweis 2173020 - EEL: Korrekturen 8/2015 (Version 2): Korrekturen im Bereich EEL
Hinweis 2178975 - EEL: Statusänderungen in den Sachbearbeiterlisten: Korrekturen im Bereich EEL
Hinweis 2185535 - EEL: Ermittlung von unbezahlten Abrechnungszeiträumen (DBAE): Programmkorrektur. Außerdem wird der Punkt 3 aus dem Hinweis 2147623 korrigiert. Der Hinweis beinhaltet auch eine Korrekturanleitung für falsch erstellte Meldungen
Hinweis 2192244 - EEL - Korrekturen 9/2015 (Version 2): Korrekturen im Bereich EEL.
Hinweis 2193276 - EEL: Fehler in der Abrechnung (Erkrankung Kind) nach Hinweis 2164695: Fehlerkorrektur, die durch Hinweis 2164695 verurscht wurde im Bereich EEL
Hinweis 2194445 - EEL: Neuerstellung von Meldungen im Öffentlichen Dienst nach Hinweis 2149985: Betrifft nur den öffentlichen Dienst: korrigiert den Hinweis 2149985 im Bereich EEL
Hinweis 2196214 - EEL: geänderter Status bei Rückmeldung der Entgeltersatzleistung: Korrekturen im Bereich EEL
Hinweis 2197984 - EEL: Korrekturen 10/2015 (Version 06): Korrekturen im Bereich EEL

Entgeltnachweis, Lohnkonto, Lohnjournal
Hinweis 2206252 - Lohnkonto: Aufstockung der RV-Beiträge bei ehrenamtlicher Tätigkeit: Im Lohnkonto fehlt für ehrenamtliche Tätigkeiten der Aufstockungsbetrag für die gesetzliche Rentenversicherung, der alleine vom AG getragen wird. Die Lohnart /317 wird im Lohnkonto ergänzt

Mutterschutzgesetz
Hinweis 2133078 - Berechnung der SV-AG-Anteile bei Mitarbeitern mit Zuschlägen, die z.T. steuerfrei sind: Die Korrektur wird in Abhängigkeit der Teilapplikation MGBM durchgeführt, die in der SAP Standardauslieferung ab dem 1.1.2016 aktiv ist. Im Bedarfsfall können Sie die Gültigkeit vorziehen
Hinweis 2188526 - Abbruch RPCALCD0 in Verbindung mit Mutterschutz: Programmkorrektur

Direktversicherung/Altersversorgung
Hinweis 2149985 - AVmG: Kontingentabtragung bei Hauptarbeitsverhältnis, Versteuerung bei untermonatigem Austritt: Liegt kein Hauptarbeitsverhältnis zum Ende des Lohnzahlungszeitraums oder zum Stichtag der Wandlung bei sonstigen Bezügen vor, wird die Besteuerung des Bausteins auf individuelle Besteuerung geändert. Diese Änderung erfolgt bei aktiver Teilapplikation AVST. Die Teilapplikation ist im Standard ab 01.01.2016 aktiv
Hinweis 2185186 - IT 0026: Fehlermeldung bei Verwendung Empfängerschlüssel und IBAN: Programmkorrektur
Hinweis 2191303 - CALC: Rückrechnungsdifferenzen nach SAP-Hinweis 2149985: Falsche Rückrechnungsdifferenzen aufgrund von Hinweis 2149985 werden hiermit korrigiert
Hinweis 2194828 - IT 0026: Fehler beim Stornieren: Dieser Programmfehler tritt auf, wenn eine Einzelüberweisung erstellt wird und die Bankdaten direkt im IT eingetragen werden. Der Fehler wird hiermit korrigiert

Pfändung / Abtretung
Hinweis 2134199 - EP: Abbruch bei rückwirkender Änderung zum Versorgungsempfänger: Programmkorrektur
Hinweis 2162300 - Neue Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2015: Hiermit werden die ab 1.7.2015 geltenden neuen Pfändungsfreigrenzen importiert
Hinweis 2164205 - EP: Bereinigung Pfändungsergebnisse XXIII: Ergänzungen zu Hinweis 1799712 im Bereich Pfändungen
Hinweis 2172577 - Nachrichten Langtext Barauszahlung: Programmkorrektur
Hinweis 2172816 - Infotyp 0116 Verwendungszweck Semikolon zu Komma: Der Verwendungszweck im Bereich Pfändungsüberweisung wird von der Bank nicht akzeptiert. Im Standard wird die Lösung inaktiv ausgeliefert. Die Lösung ist nur dann aktiv, wenn die neue Teilapplikation PFKB (Verwendungszweck Überweisung) zum Beginndatum des IT 0116-Satzes gültig ist
Hinweis 2174143 - Zinsberechnung über Basiszinssatz -> Rundungsfehler: Rundungsfehler im 1 Cent Bereich beim Basiszinssatz werden hiermit behoben
Hinweis 2180390 - Infotyp 0112 Korrektur Tilgungsreihenfolge: Die Lösung zum geänderten Verbraucherkreditgesetz wurde mit Hinweis 1683996 ausgeliefert. Allerdings fehlte der Gültigkeitsbeginn. Dies wird hiermit nachgereicht
Hinweis 2181025 - RPCPL2D0: Anzeige Forderung bei Privatinsolvenz: Im Reiter "Übersicht der Pfändungen" werden bei Privatinsolvenz Forderungen angezeigt, obwohl die Insolvenz zu keiner Forderung geführt hat
Hinweis 2183413 - EP: Bereinigung Pfändungsergebnisse XXIV: Dieser Hinweis ergänzt den Hinweis 1799712 , der die Abwicklung von Pfändungen nach dem Entstehenungsprinzip betrifft
Hinweis 2187553 - Pfändbarkeit von Weihnachtsgeld bei negativem Arbeitseinkommen: Ist das Einkommen in der Periode, in der Weihnachtsgeld ausgezahlt wird, negativ, wird die Pfändung falsch berechnet. Das Symptom wird ab der Inperiode behoben, ab der die neue Teilapplikation PFAW "Arbeitseinkommen für Weihnachtsgeld" gültig ist. Die Teilapplikation wird mit Gültigkeit ab 01.01.2016 ausgeliefert. Sie können die Teilapplikation zu einem früheren Zeitpunkt gültig setzen; setzen Sie sie aber nicht rückwirkend gültig, da es sonst im Entstehungsprinzip zu Tilgungsdifferenzen kommen kann
Hinweis 2191348 - EP: Abbruch bei Vorhandensein einer Vorpfändung: Der Programmfehler, der zum Abbruch führt, wird korrigiert
Hinweis 2200442 - Protokollfehler Rundung Basiszinssatz: Die Lösung aus Hinweis 2174143 gibt einen zu hohen Zins im Protokoll aus. Der Fehler tritt nur im Protokoll auf, die eigentliche Berechnung ist korrekt. Dies wird hiermit korrigiert
Hinweis 2204131 - EP: Rang inaktiver Pfändungen in der Rückrechnung: In der Inperiode inaktive (beendete oder ruhende) Pfändungen werden in Rückrechnungsperioden als vorranging betrachtet, dies ist falsch und wird hiermit korrigiert. Das Symptom wird ab der Inperiode behoben, ab der die neue Teilapplikation PFRI "PFEP: Rang inaktiver Pfändungen" gültig ist. Die Teilapplikation wird mit Gültigkeit ab 01.01.2016 ausgeliefert. Sie können die Teilapplikation zu einem früheren Zeitpunkt gültig setzen; setzen Sie sie aber nicht rückwirkend gültig, da es sonst im Entstehungsprinzip zu Tilgungsdifferenzen kommen kann
Hinweis 2207764 - Schlüsselung der Lohnart M311 (sonst. Entschädigung): Sie müssen Ihre Kundenlohnarten prüfen, die aus der Musterlohnart M311 kopiert wurden und die Schlüsselung gegebenenfalls anpassen

Sozialversicherung
Hinweis 2164217 - Korrektur bei der Bestimmung der Annahmestelle der Krankenkasse: Es wird der Fehler "Keine Daten zur Kassenart 03 und Betriebsnummer 00000000" korrigiert
Hinweis 2167413 - PDF Anzeige für Krankenkassendaten: Die Anzeige des Infotyps 0013 (Sozialvers. D) eines Mitarbeiters über die Transaktion PA20 bietet einen Absprung zu den Stammdaten der zugeordneten Krankenkasse. Der Absprung erfolgt durch Anklicken des Druckknopfes "Details zur Krankenkasse". Neben der bisherigen Listanzeige der Krankenkassendaten wird mit diesem Hinweis eine PDF-Anzeige als Alternative angeboten. Die bisherige Listanzeige bleibt als Standardvariante voreingestellt. Der Wechsel zur PDF-Anzeige erfordert Customizing-Einstellungen, die dem Hinweis entnommen werden können
Hinweis 2178586 - Prüfung des KV-Kennzeichens während der ATZ Freiphase in der Abrechnung geändert: Ein ermäßigter Beitagssatz darf auch in der Freistellungsphase bei Altersteilzeit angewendet werden. Es erfolgt nun keine Fehlermeldung mehr, sondern eine Warnung
Hinweis 2178784 - Geändertes Format und neue Prüfziffernberechnung für die Arbeitgeber-Mitgliedsnummern der Berufsgenossenschaft BGW: Das neue Format der Mitgliedsnummer der Berufsgenossenschaft BGW wird umgesetzt und die Prüfziffernberechnung angepasst. Dies ist notwendig, da die BGW Änderungen vorgenommen hat
Hinweis 2180846 - Abbruch des Beitragsnachweises im parallelen Reporting: Programmkorrektur
Hinweis 2182874 - §23c SGB IV: Korrekturen XXVIII: Dieser Hinweis löst einen Fehler in der Abrechnung bei Wechsel vom Angestellten zum Beamten innerhalb eines Monats in Kombination mit beitragspflichtiger Einnahme nach §23c SGB IV
Hinweis 2196423 - Mehrfachbeschäftigung: Laufzeitfehler im Abrechnungsprogramm RPCALCD0: Dieser Hinweis führt eine Programmänderung in Bezug auf Hinweis 2071945 durch, so dass es auch bei falscher Vorgabe von Einmalzahlungen anderer Arbeitgeber zu keinen Laufzeitfehlen mehr bei Mehrfachbeschäftigten kommt. Personalfälle, bei denen Einmalzahlungen anderer Arbeitgeber aufgegeben wurden, müssen bis Januar 2015 zwangsweise zurückgerechnet werden
Hinweis 2199251 - F4-Hilfe für Krankenkassen im Infotyp 0013: Korrektur zur besseren Übersicht bei der F4 Hilfe im IT0013 SV in den Feldern Krankenkasse und zusätzliche Kasse

Kurzarbeitergeld / Schlechtwettergeld
Hinweis 2163360 - KuG: Faktorverfahren innerhalb der pauschalen Nettoberechnung: Programmfehler wurde durch Hinweis 2091222 ausgeliefert und hiermit korrigiert

Altersteilzeit  
Hinweis 2167257 - Prozentsatz für RV-Aufstockung wird verdoppelt abgestellt: Programmkorrektur, diese wird nur per Support Pack ausgeliefert

Steuern
Hinweis 2152671 - DBA: Reduzierung der tatsächlichen Arbeitstage bei Krankheit und Freizeitausgleich: Der Hinweis betrifft gesetzliche Änderungen zum 1.1.2015 und wurde bereits ausgeliefert. Hiermit wird lediglich ein Link im Hinweis korrigiert
Hinweis 2159331 - IT 0012: Änderungen Bescheinigungszeitraum bei gleichbleibender Steuerklasse 6: Hinweis 2146489 passte das Verhalten der Ablauflogik von IT0012 Steuerdaten D an, so dass bei einem Austritt mit Wechsel auf Steuerklasse 6 die Infomeldung unterdrückt wird bzw. ein neuer Bescheinigungszeitraum vorgeschlagen wird. Diese Zeitraumänderung ist allerdings nicht zwingend notwendig, daher wird die Logik zum Vorschlag eines neuen Bescheinigungszeitraums angepasst
Hinweis 2159496 - AK Bremen: Beitragsberechnung bei pauschaler Steuerpflicht: Bei pauschaler Steuerpflicht und untermonatigen Steuersplittzeiträumen werden keine Beiträge zur Arbeitskammer Bremen berechnet. Dies wird hiermit korrigiert
Hinweis 2168951 - RPITXAD0: Löschen Infotypfelder Sonderverarbeitung ELStAM: Der Hinweis 215711 führt dazu, dass Stammdatenfelder im IT0012 zum Elstam-Verfahren gelöscht werden, wenn ein Infotypsatz gesplittet werden muss. Bei Austritten wird die "Sonderverarbeitung Anmeldung" im neuen Infotypsatz falsch übernommen. Dieser Fehler wird behoben
Hinweis 2171569 - SV-Splitt bei untermonatigem Wechsel DBA/ ATE: Aufgrund von Hinweis 2049931 (betrifft untermonatige Wechsel von oder nach DBA) können die tatsächlichen SV-Beiträge falsch berechnet werden, wenn der Mitarbeiter untermonatig ungleichmäßiges Entgelt erhält. Hiermit wird die Teilapplikation SVSS rückwirkend zum 1.1.2015 deaktiviert. Sie können bei Bedarf das Gültigkeitsdatum anpassen
Hinweis 2180434 - RPCALCD0: Berechnung SV-Beiträge für LStB: Es liegt ein Fehler in der Personalrechenregel DV8G vor (mit Hinweis 2120031 ausgeliefert) und betrifft Mitarbeiter, die eine sv-pflichtige aber steuerfreie Einmalzahlung erhalten und die dafür verwendete Lohnart ist in der Teilapplikation STSV der Lohnart /26Z zugeordnet. Betroffene Personalfälle müssen zurückgerechnet werden
Hinweis 2184016 - CALC: Aufteilung sonstiger Bezüge bei DBA und ATE: Es liegen fehlende Funktionalität und ein Programmfehler vor, der hiermit ausgeliefert und korrigiert wird. Durch die mit diesem SAP-Hinweis ausgelieferten Änderungen werden bei sonstigen Bezügen, die über die Tabelle T512C anhand der Arbeits- oder Kalendertage des aktuellen oder des Vorjahres aufgeteilt werden sollen (Aufteilungsart 4 bis 7), die zugehörigen Auslandstage mit abgespeichert. Die Aufteilung des Betrages in einen steuerfreien und steuerpflichtigen Anteil bleibt gleich. Der steuerfreie Anteil wird über die Personalrechenregel DS20 nicht mehr nur einem Auslandsbrutto zugeordnet, sondern anhand der DBA- und ATE-Tage im Verhältnis aufgeteilt. Diese Aufteilung findet statt bei aktivierter Teilapplikation STDC. Diese Teilapplikation wird im Standard mit Gültigkeitsbeginn 01.01.2016 ausgeliefert. Wenn die neue Aufteilung bereits 2015 erfolgen soll, ziehen Sie den Gültigkeitszeitraum der Teilapplikation STDC über View V_T596D vor und rechnen die betroffenen Personalnummern zurück
Hinweis 2196242 - Abrechnung: Überflüssiges Zusatzprotokoll bei Fehler "keine Steuertage": Läuft der RPCALCD0 im Hintergrund, werden fälschlicherweise leere Seiten in einer zusätzlichen Liste ausgegeben
Hinweis 2199569 - PV-Zusatzbeitrag - Probleme wegen Steuerdaten: Korrektur, diese wird nur über ein Support Pack ausgeliefert

Public Sector
Hinweis 2152949 - Stufensteigerung mit DEPBS_NEU: Problem mit nächster Vorrückung, wenn nicht am Monatsersten: Fehler bei der Stufensteigerung im IT0008, wenn das Datum kein Monatserster ist. Dies wird hiermit behoben
Hinweis 2155860 - EntgO: Entgeltordnungen im öffentlichen Dienst: Die Darstellung von Entgeltordnungen ist im SAP-System nicht vorgesehen. Hiermit werden Teile der Umsetzung ausgeliefert. Nun ist es möglich Entgeltordnungen zu hinterlegen und im IT0008 zu verwenden. Eine Vorabkorrektur ist nicht möglich. Die Auslieferung erfolgt nur über ein SP
Hinweis 2168106 - ZfA: Endlosschleife in der Eingangsverarbeitung (INBOUND) / Abbruch wegen Zeitüberschreitung: Der Hinweis wurde bereits ausgeliefert und beinhaltet nun lediglich eine Ergänzung zur Fehlernachricht "invalides XML"
Hinweis 2172892 - EntgO: Fehlende Nachrichten in neuer Nachrichtklasse HRPAYDE_EO: Es werden Nachrichtenklassen für HRPAYDE_EO nachgereicht. Die Auslieferung erfolgt lediglich per SP
Hinweis 2175392 - Indirekte Bewertung, Modul TARDE: Besonderheiten schädliches Ausscheiden nur für Abrechnungsinfotypen relevant: Durch 2091811 wurde das neue Modul für die indirekte Bewertung von Lohnarten TARDE ausgeliefert. Dies wirkt sich allerdings auch auf Bewerberdaten aus und kann zu Fehlern führen, wenn nicht alle Infotypen vorhanden sind. Hiermit wird dieser Fehler korrigiert
Hinweis 2176461 - EntgO: Entgeltordnungen im öffentlichen Dienst, IMG: Ergänzung zu Hinweis 2155860 Entgeltordnung. Notwendig, damit das Customizing auch über den IMG möglich ist
Hinweis 2177474 - Stufengleiche Höhergruppierung: Höchste Stufe 5 wird nicht gefunden: Korrektur im Bereich Höhergruppierung. Da eine Auswirkung auf die Berechnung der Zulage für eine höherwertige Tätigkeit nicht ausgeschlossen werden kann, sollten betroffene Personalfälle geprüft werden. Betroffen sind Personalfälle, die regulär in der Stufe 6 sind und eine höherwertige Tätigkeit IT0509 ausüben
Hinweis 2182134 - EntgO: Entgeltordnungen im öffentlichen Dienst, Zulagenbewertung: Mit Hinweis 2155860 wurde die Funktionalität zur Entgeltordnung ausgeliefert. Hiermit wird die automatische Bewertung von Zulagen, die daraus ableitbar sind, ausgeliefert
Hinweis 2182645 - Tariferhöhung TV-L 2015: Nach Einigung der Tarifpartner werden hiermit die Tariferhöhungen ausgeliefert
Hinweis 2186339 - Auswertungen Nebentätigkeit: Dienstart wird nicht angezeigt: Programmkorrektur
Hinweis 2187515 - Stufengleiche Höhergruppierung im TVöD/Bund in Gruppe mit Endstufe 5: Die Prüfung der Tarifstufe wird korrigiert
Hinweis 2190114 - Stufensteigerung mit DEPBS_NEU: Meldung "Maximale Anzahl der Schleifendurchläufe wurde überschritten": Programmkorrektur
Hinweis 2194946 - EntgO: Tätigkeit kann nicht als Mussfeld geschlüsselt werden: Programmfehler wird behoben. Dadurch können die Felder Tätigkeit und Fallgruppe getrennt gesteuert werden und der Fehler tritt nicht mehr auf
Hinweis 2195473 - Operation VAKEY für Felder des Infotyps Familienzuschläge (0595 ) liefert keine Rückgabewerte bei Subtyp 3 (Ehegattenbestandteill ledig): Programmkorrektur
Hinweis 2195913 - EntgO: Besonderheiten bei der Stufensteigerung: In den Entgeltordnungen Bund und TV-L gibt es Sonderregeln für Stufenlaufzeiten. Diese müssen im Customizing eingestellt und den Fallgruppen zugeordnet werden können. Alsdann sollen sie automatisch bei der Stufensteigerung berücksichtigt werden. Aus technischen Gründen erfolgt die Auslieferung für 6.04 und 6.00 in 2 Stufen. Genutzt werden kann diese neue Funktionalität erst mit der zweiten Auslieferung, die mit dem Synchronisations-SP im November ausgeliefert wird. Für 6.08 steht die Gesamtfunktionalität mit der ersten Auslieferung zur Verfügung
Hinweis 2196603 - KGZ: Monatsbetrachtung bei Kranken- und Übergangsgeld in einem Monat: Es kann zu Fehlern bei der Kranken- oder Übergangsgeldberechnung kommen, wenn ein Monat zwar vollständig umspannt, jedoch von Zeiten mit Kranken- und Zeiten mit Übergangsgeld betroffen ist. Dies wird hiermit geregelt. Die Aktivierung erfolgt über die neue Teilapplikation DON6 ab dem 01.01.2016. Über Tabelle T596D kann eine frühere Aktivierung eingestellt werden. Liegt das Aktivierungsdatum in der Abrechnungsvergangenheit, dann sollten betroffene Personalfälle bis zu diesem Datum rückgerechnet werden. Betroffene Personalfälle sind solche, die über einen ganzen Kalendermonat Krankengeld- und Übergangsgeldzeiten haben
Hinweis 2204248 - Rückwirkende Kindergelderhöhung für ausgeschiedene Mitarbeiter unterdrücken: Diese Funktion wird mit dem Hinweis ausgeliefert. Um im Falle einer Rückrechnung die Zahlung der Kindergelderhöhung zu unterdrücken, müssen Sie für den jeweiligen Personalfall die Lohnart OD49 (bzw. Ihre entsprechende Kundenlohnart) im Infotyp 0014 für die relevanten Perioden aufgeben. Da das Aufgeben der Lohnart selbst auch eine Rückrechnung anstößt, sollte die Lohnart nur für tatsächlich geplante Rückrechnungsläufe verwendet werden
Hinweis 2205455 - Erweiterung Infotyp ZfA-Meldungen im Öffentl. Dienst (0745): Der Infotyp 0745 wird um das Feld "Eingangsdatum der Einwilligungserklärung" erweitert

Versorgungsadministration
Hinweis 2131893 - Rechtskreiswechsel in Regkarte Zuschlagszeiten Kindererz.: Programmfehler
Hinweis 2137848 - Dokumentation von tariflichen oder gesetzlichen Ereignissen (Tabelle T7PBS00TRF_DAT): Hiermit wird die Dokumentation zum Customizing zur Versorgungsadministration ergänzt. Der Hinweis kann nicht vorab eingebaut werden
Hinweis 2138308 - Dienstrecht Land Hessen: 2. DRModG XXXIX (Inkrafttreten Versorgungslastenteilungs-Staatsvertrag zum 01.03.2014): Mit diesem Hinweis werden Entwicklungen im Rahmen des 2. DRModG für das Bundesland Hessen bereitgestellt
Hinweis 2150170 - Dienstrecht Land Hessen: 2. DRModG - Kappung der vorübergehenden Zuschläge nach §15 Abs. 3 HBeamtVG: Programmkorrektur
Hinweis 2153848 - Bescheid Rentenanrechnung: Berechnung Vers.bezug für HG: Das ZV-Meldeprogramm bildet normalerweise keinen Abschnitt mit VM 40 zu Beginn des Arbeitsverhältnisses, wenn die Abwesenheit kürzer als einen vollen Kalendermonat dauert. Findet in der gleichen Periode zusätzlich ein Arbeitgeberwechsel statt, wird der nicht gebildete Abschnitt mit den nachfolgenden Perioden beim neuen Arbeitgeber zusammengefasst. Das führt zu einer inkonsistenten Meldung
Hinweis 2154382 - Absenkung von Prozentsätzen: 1. Dienstunfall i.V.m. Erhöhung 14a; 2. HGVH Rente im PTV Auskunft Familiengericht: Diverse Korrekturen
Hinweis 2154937 - Ausgangsbetrag § 50c im Bescheid 0029 "Anlage Zuschlag § 50c" mit 0 Euro ausgewiesen: Der Musterbescheid 0029 wurde formal überarbeitet und steht nun im Berechnungsmodul P50C für de Bescheid zur Verfügung
Hinweis 2156230 - Dienstrecht Land Bayern: Mütterrente III: Dieser Hinweis enthält diverse Änderungen für das Dienstrecht in Bayern in Bezug auf die Mütterrente
Hinweis 2161195 - Altersgeld (4): Hiermit werden Erweiterungen zum Altersgeld im Land Hessen ausgeliefert
Hinweis 2161199 - Versorgungsausgleich: Kürzung § 57 i.V.m. § 22 Abs. 2 oder 3 BeamtVG (2): Dieser Hinweis enthält Korrekturen zum Hinweis 2108842
Hinweis 2161801 - Fehlerhafte Ermittlung der Endstufe bei Berechnung des Zus.UntBs: Programmkorrektur
Hinweis 2162747 - Die Wertehilfe in Personalteilvorgang "Hinterbliebene" wird nicht entsprechend zum Dienstrecht aktualisiert: Erweiterungen im Personalteilvorgang "Hinterbliebenen"
Hinweis 2163323 - Doppelte Darstellung von Daten in Bescheiden 0038, 0039 fikt. und akt. Vers.bezüge(Erstattungen): In den Bescheiden 0038 fiktive Versorgungsbezüge und 00039 aktuelle Versorgungsbezüge werden Daten doppelt dargestellt. Dies wird hiermit korrigiert
Hinweis 2163898 - Dienstrecht Land Hessen: Sonderzahlung für rückwirkende Auskunft Familiengericht mit falschem Prozentsatz: Betrifft Dienstrecht Land Hessen. Die Berechnung der Sonderzahlung gemäß der Variante für Land Hessen erfolgt für einen Versorgungsfall mit Zurruhesetzung vor dem 31.12.2003 bei einem Personalvorgang "Auskunft Familiengericht" im Fall einer erneuten Erstellung der Auskunft mit dem falschen, dem zum Zeitpunkt Ende der Ehezeit, gültigen Prozentsatz. Richtigerweise ist der zum Zeitpunkt der Erstellung der Auskunft gültige Prozentsatz zu verwenden
Hinweis 2164283 - Fehler Bescheiderstellung: Rundungsregel nicht eindeutig: Programmkorrektur
Hinweis 2171438 - VersAusglBerechtDaten fehlen im Bescheid: Programmerweiterung, so dass der Name des Berechtigten, falls nicht im IT0021 hinterlegt, aus den Stammdaten direkt eingelesen wird
Hinweis 2172754 - Dienstrechte Sachsen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein IV: Diverse Erweiterungen und Änderungen
Hinweis 2173705 - Fehlermeldung: Keine ruhegehaltfähigen Dienstbezüge: Dieser Fehler betrifft nur Bayern. Der Fehler wird hiermit korrigiert
Hinweis 2173708 - Doppelte Sonderzahlung bei Splitt im Infotyp 0001: Programmkorrektur
Hinweis 2174675 - Rechtsverhältnis zum Verstorbenen wird nicht ausgegeben: Programmfehler wird behoben
Hinweis 2181123 - Dienstrecht Land Bayern: Mütterrente IV: Für Bestandsfälle, die vor dem Beginn des Dientsrechtes Bayern festgesetzt wurden werden fälschlicherweise auch Schalttage im Falle einer Änderung des Anteilssatzes einer Dienstzeit berücksichtigt
Hinweis 2183499 - Auskunft Familiengericht: Falscher Sonderzahlungsfaktor HG55: Fehlerkorrektur
Hinweis 2185123 - Dienstzeit Teildienstfähigkeit (0612) bei Versorgungsabschlag nicht berücksichtigt: Programmkorrektur
Hinweis 2193417 - Dienstrecht RLP Auskunft Familiengericht aktuel.Rechtslage: Bei der Auskunft Familiengericht wird bei der Ermittlung der Altersgrenzen nicht die aktuelle Rechtslage berücksichtigt, sondern die Rechtslage zum Ende der Ehezeit - dies wird hiermit aktualisiert
Hinweis 2195412 - Dienstrecht Land Bayern: Mütterrente V: Programmkorrektur
Versorgungsadministration Hinweis 2195586 - Setzen des Gesamtstatus auf "freigegeben" ohne Freigabe der Daten: Diverse Fehler werden hiermit korrigiert
Hinweis 2201061 - PTV Berechnung Abfindung: Daten verloren beim Löschen PV mit gleicher AnwenderRefNr.: Mit der Korrektur wird sichergestellt, dass die AnwRefNr. eines Personalvorgangs für die Personalnummer eindeutig ist, indem sie unabhängig von der PersVorgangsart hochgezählt wird

Zusatzversorgung
Hinweis 2143838 - Abschnitt mit Abwesenheit zu Beginn des Arbeitsverhältnisses wird nicht gebildet beim AG-Wechsel: Programmkorrektur
Hinweis 2154457 - Tarifabschluss TV-L: Änderung im ZV-Meldewesen der VBL: Der Tarifabschluss 2015 für den TV-L erhöht die Arbeitnehmer-Umlagen (West) und -Beiträge (Ost)
Hinweis 2169126 - Fehlerhafte ZV-Abschnittsmeldung während Mutterschutzzeit (2): Korrektur, einschließlich des Nebeneffekts zu Hinweis 2141117, der hiermit behoben wird
Hinweis 2186156 - Abbruch bei der Abrechnung und Stammdatenpflege (Infotyp 0051): Hinweis 2154457 kann unter Umständen zu Kurz-Dumps führen, diese werden hiermit behoben
Hinweis 2193106 - Fehler bei Splitzuordnung im Falle einer rückgerechneten Jahressonderzahlung: Das Problem tritt nur auf, wenn die Sonder- oder Einmalzahlung in einem Monat mit mehreren WPBP-Splits gezaht, über die Tabelle T5DPBS0A das Kennzeichen "Splitzuordnungen zum Teilperioden-Ende" gesetzt und eine Rückrechnung auf eine Periode mit einer solchen Zahlung angestoßen wurde
Hinweis 2199830 - Aliquitierung Fiktivbrutto Mutterschutz bei int. Tarifart <> 3: Nach dem Einspielen des Support Packages müssen Sie das Schema DOZ2 abgleichen. Betroffene Mitarbeiter müssen bis zum Beginn der Mutterschutzzeit zurückgerechnet werden
Hinweis 2203065 - Tarifabschluss TV-L: Änderung im ZV-Meldewesen der VBL (2): Nach dem Einspielen der Hinweise 2154457 und 2186156, die den Tarifabschluss 2015 für den TV-L implementieren, werden alte Meldungen mit Einzahler 01 gemeldeten Arbeitnehmer-Umlagen storniert und neue mit Einzahler 03 erstellt. Dies sollte allerdings erst ab 16.12.2015 und nur bei VBL-Meldungen dann ab dem Meldejahr 2015 erfolgen

Auswertung / Statistik
Hinweis 2026652 - Z4: "Brutto"-Meldungen: Auslieferung des neuen Reports RPCZ4VD1, mit dem beliebige Lohnarten aus der Abrechnungsergebnistabelle RT per Z4-Meldung gemeldet werden können
Hinweis 2152719 - RPLEHAD3: Behindertengruppe SBAG; Fehler zum Ausbildungszeitraum: Programmfehler werden behoben
Hinweis 2162084 - RPLEHAD3: Beamte mit <18 Wochenstunden im Verzeichnis: Programmfehler werden behoben

Bescheinigungswesen
Hinweis 2156239 - Entgeltbescheinigung Erkrankung Kind 2015: Korrekturen und Erweiterungen 1: Die Auslieferung erfolgt nur per SP. Der Hinweis enthält einen Workaround
Hinweis 2162005 - Korrekturen Bescheinigungswesen 3/2015: Der Hinweis enthält Änderungen für folgende Bescheinigungen: Verdienstbescheinigungen 0031, 0037, 0038, 0040 Arbeitsbescheinigung 0029
Hinweis 2171398 - Arbeitsbescheinigung §312 SGB III, Version 04.15: Dieser Hinweis wurde bereits ausgeliefert und enthält nun eine weitere Beschreibung
Hinweis 2191225 - Arbeitsbescheinigung § 312 SGB III, Korrekturen und Erweiterungen 1: Korrekturen und Verbesserungen zur Arbeitsbescheinigung. Ergänzung zu Hinweis 2171398
Hinweis 2191457 - Besch. über Nebeneinkommen § 313 SGB III, Version 04.15: Die Bescheinigung über Nebeneinkommen wird hiermit in der Version BA II 32 - 04.15 ausgeliefert
Hinweis 2199771 - Einkommensbescheinigung § 58 SGB II (ALG II) Version 04.2015: Die Bescheinigung 0026 'Einkommensbescheinigung gem. § 58 SGB II (ALG II)' wird über diesen SAP-Hinweis in der Version 04.2015 ausgeliefert