Montag, 20. Oktober 2014

PY DE - Neuer Beitragsnachweis Überblick

Der neue Beitragsnachweis RPCBNVD0_OUT unterscheidet sich vom alten RPCSVBD2 im Wesentlichen dadurch, dass jetzt die Daten zur Beitragsnachweismeldung in Datenbanktabellen geschrieben werden.

Hintergrund dieser Maßnahme ist die Vorbereitung der elektronisch unterstützten Betriebsprüfung (euBP) in der SV. Als positiver Nebeneffekt ist hervorzuheben dass dadurch ein Lauf ohne Weiteres wiederholt werden kann wenn Fehler auftreten. Auch ein Nachvollziehen/ Recherchieren einzelner Werte wird dadurch einfacher.

Hinweis 1958775 - Redesign Beitragsnachweis listet alle Vorteile des neuen Verfahrens, enthält eine aktuelle Liste mit Hinweisen die vor Produktivsetzung eingespielt sein müssen sowie Tipps zum Customizing. Besonders hervorgehoben wird auch wieder die Rolle der Laufnummer, auf die wir bereits in einem früheren Beitrag ausführlich eingegangen sind. Die Umstellung muss bis Jahresende erfolgt sein, da die neue Datensatzversion 11 nur noch für den neuen BN ausgeliefert wird.

Die Daten werden in diesen Tabellen gespeichert:
- P01BN_BWXX: Datensatz Beitragsnachweis
- P01BN_DATA: Schätz- und Korrekturwerte des Vormonats
- P01BN_HIST: Historie des Status des Beitragsnachweises
- P01BN_STAT: Status Beitragsnachweis

Folgende Reports werden verwendet:
- RPCBNVD0_OUT Beitragsnachweise erstellen
- RPCBNLD0_OUT Sachbearbeiterliste
- RPCBNLD0_OUT_DISPLAY Sachbearbeiterliste Anzeige
- RPCBNHD0_OUT Meldungen übertragen
- RPUTSVD8 Meldedateien anzeigen aus der Temse
- RPUBNRD0 Revisionsliste

An der Verwendung des Reports RPUTSVD8 kann man auch erkennen dass hier die Speicherung in Tabellen nicht fortgeführt wurde: die eigentlichen Meldedateien sind weiterhin als Temse-Objekte gespeichert - ebenso wie die DTA-Datei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen