Donnerstag, 7. August 2014

PY DE - Inhalt Support package 14.08.2014 (Nummer 77 für Release 6.04)

Betriebliche Altersversorgung Deutschland  
Hinweis 2009309 - RBM: Korrekturen / Erweiterungen MZ01 / MI01 (1/2014): Dieser Hinweis korrigiert Fehler beim Rentenbezugsmitteilungsverfahren
Hinweis 2011151 - VA Kürzung beim Ausgleichspflichtigen: Korrekturen und Erwei: Es wird RPCWPCD0 (Rentenmitteilung) korrigiert
Hinweis 2014904 - Versorgungsausgleich: Korrekturen / Erweiterungen 2/2014: Es werden Korrekturen zum Versorgungsausgleich in der BAV ausgeliefert
Hinweis 2018495 - RBM: Berichtigungsmeldung statt erneuter Erstmeldung erstell: Programmfehler wird korrigiert

Behördenkommunikation
Hinweis 1981825 - Zertifizierungsantrag ITSG: Formular HR_DE_SV_ZERTR wurde an: Das Sapscriptformular stimmt nicht mehr mit der Vorlage der ITSG überein und muss korrigiert werden
Hinweis 2036330 - SV: Sammelhinweis Datenaustausch 3/2014: Der Hinweis beinhaltet diverse Korrekturen
Hinweis 2036488 - ZfA/RBM: Begrenzung der Dateien pro B2A-Prozess: Bei den Reports zum Sammeln der Meldungen wird durch einen neuen Parameter die Möglichkeit geschaffen, die Anzahl der Dateien pro B2A Prozess vorzugeben. Aus technischen Gründen ist es ratsam, sehr große Prozesse zu vermeiden. Als Default wird nun 1000 gesetzt

Bauwirtschaft  
Hinweis 2039654 - Urlaub mit Infotyp 2006: vollständige Urlaubsabgeltung im Au: Ein Programmfehler führt zu einem Abbruch in der Personalabrechnung, wenn eine Resturlaubsabgeltung bei einem gewerblichen Mitarbeiter durchgeführt wird. Dieser Fehler wird behoben

DEÜV/Knappschafts-DEÜV 
Hinweis 2034743 - DEÜV(UVMG): Korrekturen XXVIII: Diverse Korrekturen im DEÜV Prozess

ELStAM Verfahren
Hinweis 2006902 - ELStAM: Erläuterungen zu den Verfahrenshinweisen: Die Beschreibung für die Verfahrenshinweise auf AN-Ebene wurde neu aufgenommen. Dieser Hinweis beinhaltet ausführliche Informationen
Hinweis 2033318 - ELStAM: Verbesserungen und Korrekturen 23/2014: Korrekturen für im laufenden Betrieb festgestellte Fehler und Verbesserungen Hinweis 2033838 - ELStAM: Korrekturen und Verbesserungen 24/2014: Korrekturen für im laufenden Betrieb festgestellte Fehler und Verbesserungen.

EEL, AAG, Zahlstellenverfahren
Hinweis 2035681 - AAG: Feld 'Letzter Arbeitstag' im Infotyp 0700, Subtyp DBBT: Im IT 0700 Subtyp DBBT wird das Feld "Letzter Arbeitstag" noch angezeigt, obwohl dieses nicht mehr gemeldet werden muss. Hiermit wird das Feld ausgeblendet
Hinweis 2035795 - EEL: Korrekturen 5/2014: Korrekturen für im laufenden Betrieb festgestellte Fehler und Verbesserungen. Dieser Hinweis enthält Korrekturen für den Hinweis 1990180
Hinweis 2043349 - RPUSVND0_FLAG: Unterscheidung von Beitragsnachweis und Zahls: Report RPUSVND0_FLAG wird korrigiert, damit dieser bei der Selektion auch nach der Art der Meldung unterscheidet

Mutterschutzgesetz  
Hinweis 1984652 - Entgeltumwandlung in Fiktivberechnung ZuschMuschG: Die Korrektur des Hinweises 1936210 sollte für die Nutzung des Schemas D000 irrelevant sein. Sie wirkt sich aber trotzdem auf die Grundlagenberechnung des Zuschusses zum Mutterschaftsgeld fehlerhaft aus. Mit diesem Hinweis wird die Funktionalität so ausgelagert, dass diese nur relevant ist, wenn der Aufruf der Abrechnungsfunktion DOZMG BEW 0699 benutzt wird 
Hinweis 2033352 - Abbruch des RPCALCD0 bei Wechsel der Tarifart im Monat der B: Hinweis 1974941 war leider fehlerhaft und wird hiermit korrigiert. Der Fehler tritt auf sofern ein Wechsel der Tarifart in einem der Grundlagenmonate für die Berechnung eines Zuschusses zum Mutterschaftsgeld oder während der Mutterschutzfrist selbst vorliegt
Hinweis 2039192 - Deaktivieren Berechnung des Ausgleichsbetrages: Die neue Summenlohnart DEA2 wird in T596G für eine Deaktivierung der maschinellen Berechnung des Beschäftigungsverbots im Fiktivlauf MGB2 zur Verfügung gestellt. Die Lohnart muss für den Zeitraum eines Beschäftigungsverbots in einem der IT 0014 oder 0015 erfasst sein 
Hinweis 2042515 - Korrektur zur Deaktivierung der Berechnung des Beschäftigung: Der Hinweis korrigiert die Berechnung eines Beschäftigungsverbots . Es handelt sich um einen Programmfehler
Hinweis 2044118 - Korrektur zur Deaktivierung der Berechnung des Beschäftigung: Mit Einspielen des Hinweis 1974941 ändert sich fälschlicherweise das Systemverhalten für die inaktiven Zeiten der Teilapplikation ZMGA. Betroffen von dieser Korrektur sind Sie nur, wenn Sie die Lohnart zur Deaktivierung der Berechnung des Ausgleichbetrags im Auszahlungsmonat verwenden und durch die Änderungen des Hinweises 1974941 Unterschiede in bereits abgerechneten Perioden festgestellt haben

Pfändung / Abtretung  
Hinweis 146944 - HR-DPF: Basiszinssatz auf -0,73% geändert: Der Basiszinssatz hat sich auf -0,73 % geändert . Es handelt sich um eine gesetzliche Änderung
Hinweis 1895369 - Pfändung EP: Tilgungsberechnung bei Rückrechnungen: Der Tilgungsbetrag wird falsch berechnet, wenn in eine Abrechnungsperiode zurückgerechnet wird, die ursprünglich nicht abgerechnet wurde und daher kein originales Abrechnungsergebnis vorliegt. Der Fehler wird mit diesem Hinweis korrigiert
Hinweis 2033963 - Kurzdump wegen fehlender Berechtigung für Cluster DV: Der Kurzdump tritt nur auf , wenn die Pfändungsberechnung nach dem Entstehungsprinzip nicht aktiv ist. Die Ursache ist mit Hinweis 1955933 ausgeliefert worden und wird hiermit behoben

Sozialversicherung
Hinweis 2036215 - Korrektur Mehrfachbeschäftigung in der Gleitzone: Die RV-Luft wurde nicht korrekt berechnet. Dieser Fehler wird hiermit korrigiert
Hinweis 2037251 - Report RPUSVDD0 und Report RPUBVDD0 brechen ab.: Beim Einlesen der Betriebsnummerndatei V2.0 bzw. der berufsständischen Versorgungswerke kommt es zu einem Abbruch, wenn der SAP Solution Manager aktiv ist und der Hinweis 1895691 implementiert ist. Dieser Abbruch wird mit diesem Hinweis behoben
Hinweis 2043261 - Viewcluster V_T5D11: Kopieren von Krankenkassen nicht möglic: Kopieren einer Krankenkassen funktioniert nicht und führt zur Meldung "Krankenkasse nicht vorhanden". Dieser Fehler wird hiermit behoben
Hinweis 2046012 - Flexi: Korrektur zeitabhängiges Lesen einer Lohnart zur Best: RPCSCVD0 Bricht mit Fehlermeldung "W026 …" ab. Das Programm wird korrigiert

Steuern 
Hinweis 2032192 - Datenüberlassung: Lohnartenfilter / Verbesserung der Reportp: Das Protokoll der Datenüberlassung wird verbessert. Es werden weitere Plausibilitätsprüfungen eingebaut
Hinweis 2038658 - LSTB: Keine Übernahme Kundentext in PDF-Formular: Der Text von kundeneigenen Zeilen auf dem Lohnsteuerbescheinigungsformular werden beim PDF-Druck nicht angedruckt. Dies wird durch einen Programmfehler korrigiert
Hinweis 2040312 - IT 0012: Prüfung Bescheinigungszeitraum: Für einen Mitarbeiter kann kein IT 0012 angelegt werden. Fehlermeldung "Bescheinigungszeiträume inkonsistent". Der Fehler wird verursacht, wenn der Mitarbeiter vorher einem nicht abrechnungsrelevanten Abrechnungskreis zugeordnet war. Dieser Programmfehler wird korrigiert
Hinweis 2042410 - Steuerberechnung: Falscher Beginn Bescheinigungszeitraum: Wenn ein Mitarbeiter im gesamten Bescheinigungszeitraum inaktiv war, wird der Bescheinigungszeitraum auf Jahresanfang gesetzt. Dadurch kann ein falscher Jahresarbeitslohn berechnet werden. Dieser Fehler wird hiermit behoben

Public Sector  
Hinweis 2030236 - TVöD Bund: Stufengleiche Höhergruppierung ab 1. März 2014: Tarifänderung wird eingebaut . Da eine spezielle Regelung zur Höhergruppierung aus einer individuellen Zwischen- oder Endstufe heraus nicht vorliegt, sieht die Umsetzung auch hier eine Stufengleichheit vor
Hinweis 2031978 - Rentenauskunftsverfahren: Falsche Aktualisierung der Änderun: Ein Programmfehler wird im Report RPLRZAD0 und RPLRZBD0 behoben, dieser war dafür verantwortlich, dass das Änderungsdatum des Wegfallstatus geändert wurde. Dieser Hinweis korrigiert 2015960
Hinweis 2032821 - Garantiebetrag: Mindestbetrag der Tariferhöhung wird nicht b: Bei der Berechnung des Garantiebetrags wird im Falle einer individuellen Zwischen- oder Endstufe das Vergleichsentgelt um Tariferhöhungen dynamisch angepasst. Allerdings wird die Besonderheit der Mindesterhöhung im Falle der aktuellen Tariferhöhung nicht berücksichtigt. Falls die Funktion vor dem 1.1.2015 aktiviert werden soll (Sinnvoll wäre der 1.3.2014) ist dies über Teilapplikation DOHA in T596D möglich
Hinweis 2038411 - Funktion DOUKA ORT liefert falsche Ergebnisse oder bricht ab: Ein Codingfehler wird behoben. Die Korrektur wird über die neue Teilapplikation UKA5 abgegrenzt, die in der Standardauslieferung ab 1.1.2015 gültig ist. Eine frühere Aktivierung ist über T596D möglich. Falls die Aktivierung in der Abrechnungsvergangenheit liegt, müssen betroffenen Personalnummern zurückgerechnet werden 
Hinweis 2041938 - JSZ: Berücksichtigung früherer Beschäftigungsverhältnisse in: Dieser Hinweis korrigiert Hinweis 1874700. Die neue Berechnungsweise hängt ab von der Teilapplikation DOS6, die in der Standardauslieferung ab 1.1.2015 aktiv ist. Eine frühere Aktivierung ist über T596D möglich 
Hinweis 2044601 - Stufensteigerung mit DEPBS_NEU: Endlosschleife bei Abwesenhe: Der Report RPIPSR00 kann zu einer Endlosschleife führen, wenn eine Abwesenheit mit einem Endedatum im Jahr 9999 hinterlegt ist
Hinweis 2045333 - Stufensteigerung mit DEPBS_NEU: Falsche Berechnung von Zeitr: Report RPSPSR00 wird korrigiert.
Hinweis 2046643 - Erweiterte Tariferhöhung: Lohnart kommt in IL und DL nicht v: Report RPITRF01 führt zu einer Fehlermeldung "Lohnart xxxx kommt in IL und DL …" - dies wird hiermit korrigiert

Versorgungsadministration
Hinweis 1979812 - Dienstrecht Land Hessen: 2. DRModG XXX (KEZ in HG 58 HBeamtV: Dieser Hinweis enthält Erweiterungen für das DR in Hessen 
Hinweis 2014840 - § 20 Abs. 1 BeamtVG Berechnung des Anteilssatzes für Witwen: Das Niveau der Witwenversorgung wird von 60% auf 55% des Ruhegehalts abgesenkt. Der Hinweis enthält Informationen, falls bei Ihnen weiterhin die bisherige Regelung gültig bleibt
Hinweis 2015321 - Staatsvertrag über die Verteilung von Versorgungslasten (26): Die Rechtsgrundlage für die Abfindungsberechnung im Rahmen des Versorgungslastenteilungs-Staatsvertrages wird angepasst 
Hinweis 2019084 - Verwendung des Parameters für Massendruck in Abrechnung (2): Dieser Hinweis korrigiert Hinweis 1916758 . Der Fehler tritt auf, sofern in einer kundeneigenen Abrechnungsfunktion eine Versorgungsimulation aufgerufen wird und darin der interne Parameter für den Massendruck explizit gesetzt ist
Hinweis 2038085 - Infotyp 0326: Formale Anpassung des Customizings für Subtype: Dieser Hinweis enthält formale Korrekturen für das Customizing des IT0326. Es handelt sich um die Verwendung des Schlüsselfeldes OBJPS gemäß Sicht V_T591A. Diese Änderung hat keine Auswirkung auf die Anwendung der Personalstammdatenpflege per PA30
Hinweis 2038613 - Fehlendes Feld Beitrag zur KV/PV in PWE-Registerkarten: Das Feld Beitrag zur KV/PV ist nicht überall enthalten. Dies wird hiermit korrigiert. Dieser Hinweis korrigiert 1977460
Hinweis 2039203 - Manueller Versorgungsbezug mit Anrechnung über Infotyp 0326: Im Fall eines manuellen Versorgungsbezuges mit einer Anrechnung anhand IT 0326 Subtyp 3 wird bei der Darstellung des Zahlungsbetrages im Bescheid die Sonderzahlung doppelt berücksichtigt Hinweis 2041102 - Keine Vergleichsberechnung Kappung Hochschulzeiten § 12 Abs.: Bei einer manuellen Vorgabe eines Ruhegehaltssatzes erfolgt keine Vergleichsberechnung zur Prüfung der Kappung von Hochschulzeiten. Dies wird hiermit korrigiert.
Hinweis 2046383 - Versorgungsausgleich: Dynamisierung des Kürzungsbetrages bei: Die Vergleichsberechnung erfolgt nicht korrekt. Dieser Fehler wird hiermit behoben

Zusatzversorgung 
Hinweis 2040779 - Monatliche Berichtigung des Geburtsdatums bei der VBL: Die letzte Berichtigung des Geburtsdatums bei der VBLW wird monatlich nochmals berichtigt, da keine Rückmeldung der neuen Versicherungsnummer im System erfolgt
Hinweis 2044091 - Jahresmeldung: Satz ohne Entgelt, Abschnitt individuelle Ver: Die Jahresmeldung enthält einen Satz ohne Entgelt mit einem individuell versteuerten Satz . Die Vertragsmodelle des Arbeitgebers und Arbeitnehmers sind unterschiedlich und werden korrigiert

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen