Montag, 23. Dezember 2013

Frohe Weihnachten und ein gutes und erfolgreiches 2014!

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Blog in 2013! Wir wünschen Ihnen schöne und erholsame Feiertage und einen guten Rutsch.

Donnerstag, 19. Dezember 2013

BASIS - Abbruch RPULCP00 mit DATA_OFFSET_TOO_LARGE

Unter Umständen kommt es beim Report RPULCP00 - Unterstützung beim Einspielen von HR Support packages - zum oben genannten Abbruch. Dieser Abbruch wird durch einen im Synchronisationspackage 67 Hinweis 1833811 - RPULCP00: Suchhilfe, Ländergruppierung, DTAT enthaltenenFehler ausgelöst und kann mit Hinweis 1932457 - RPULCP00: Kurzdump DATA_OFFSET_TOO_LARGE behoben werden.

Mittwoch, 18. Dezember 2013

PY DE - Jahreswechsel 2013/ 2014 Korrekturen nach X-Mas Package

Hinweis 1947558 - Korrekturen zum Jahreswechsel Deutschland 2013/2014 informiert über die Hinweiskorrekturen die nach dem X-Mas Package gemacht werden und für den Jahreswechsel noch wichtig sind.

Wichtiger Termin für alle die noch ein Zertifikat für die Komunikation mit den Krankenkassen beantragen müssen:

1930290 - SV: SHA256 Verschlüsselung für Kommunikation Krankenkassen: ...Bei der Ausstellung von Zertifikaten für die Übertragung der Meldungen an die Krankenkassen kann z.Zt. zwischen zwei Algorithmen für die Signatur gewählt werden. SHA1 und SHA256.

Zum 01.01.2014 wird SHA256 den bis dahin geltenden Algorithmus SHA1 komplett ablösen. Ab dem 20.12.2013 werden neue Zertifikate nur noch mit SHA256 vom Trustcenter der ITSG ausgegeben. Zertifikate die vor dem 20.12.2013 noch mit SHA1 beantragt wurden, können bis zu deren Gültigkeitsende verwendet werden. D.h. noch maximal drei Jahre.

Beachten Sie beim Einspielen der Liste mit den öffentlichen Zertifikaten der Krankenkassen, daß die ITSG jeweils eine Liste für SHA1 (annahme-pkcs.agv) und eine Liste für SHA2 (annahme-sha256.agv) bereitstellt. Wählen Sie abhängig vom verwendeten Signaturalgorithmus die passende Liste aus....

Voraussetzung für die Nutzung SHA256 ist die aktuelle SAP-Cryptolib Version 5.5.5pl36 (Hinweise 1841573 - SAPCRYPTOLIB 555pl36: Bugfixes, Fehlerdetails und neue Funktionen und 455033 - SAPCRYPTOLIB: Versionen, Bugs und Korrekturen) oder höher
bzw. CommonCryptoLib 8.4.11 (Hinweis 1931778 - Korrekturen für CommonCryptoLib 8.4.11) oder höher.

Dienstag, 17. Dezember 2013

PY DE - Inhalt Support package 16.12.2013 X-Mas Package (Nummer 69 für Release 6.04)

*Update 17.12.2013*
Das Supportpackage ist jetzt verfügbar. 

Abrechnung allgemein
Hinweis 1947998 - Restcent in Schema D100: Voraussetzung: Hinweis 1898173 wurde implementiert und es wird eine Kopie der Musterlohnart MRCT in IT0014 verwendet

Mutterschutzgesetz
Hinweis 1945235 - Zuschuss MuSchG / Meldung AAG: Nettovorgabe: Es wird nun die Möglichkeit angeboten, die Bildung der Erstattungslohnarten auch im Falle der manuellen Nettovorgabe zu ermöglichen. Die Aktivierung erfolgt ab 1.1.2014 Und es wird zur Vervollständigung eine neue IMG-Aktivität hinzugefügt
Hinweis 1949051 - Beschäftigungsverbot und ein Wechsel der Tarifart: Korrektur von Hinweis 1625249

Pfändung / Abtretung
Hinweis 1942758 - EP: Bereinigung Pfändungsergebnisse VII (Zusatzkorrektur): Mit diesem Hinweis werden die notwendigen DDIC-Änderungen ausgeliefert, auf die der Folgehinweis 1950929 aufbaut

Steuern
Hinweis 1947072 - ELStAM: Steuerdaten für das Vorjahr: Der Hinweis hat es doch noch ins X-Mas Package geschafft - weiteres siehe http://blog.hr-manager.de/2013/12/py-de-elstam-anderungen-zum.html

Auswertung / Statistik  
Hinweis 1940156 - Z4-Meldungen Nachtrag 1: Nachtrag zum Report RPCZ4VD0 – dieser Hinweis enthält Korrekturen für den Hinweis 1909465

ELStAM
Hinweis 1950112 - ELStAM: Verbesserungen und Korrektur 45/2013: RPCE2SD0_IN Fehlermeldung 851 852 wird korrigiert, RPUE2A0 neue Hinweisnummern werden aufgenommen
Hinweis 1942727 - ELStAM: Verbesserungen und Korrektur 44/2013: RPU2BD0 wird verbesert, URL-Reihenfolge der Clearingstelle wird angepasst und damit flexibler, RPCE2SD0_IN wird angepasst

Behördenkommunikation 
Hinweis 1943292 - SV: SHA256 Verbesserungen und Prüfungen: Datum für die letztmalige Beantragung von SHA1 Zertifikaten wird geändert (Hinweis 1930290), neue Methode zum Prüfen einer Zertifkatsliste 

Montag, 16. Dezember 2013

PY DE - SEPA/ DTA AR114 "Postbank-Niederlassung nn ist nicht definiert"

Durch eine Änderung der Systematik der von der Postbank vergebenen IBAN/ Kontonummern kann es vorkommen dass Postbank-Niederlassungsschlüssel in der View V_T018P nachgepflegt werden müssen. Um diese Prüfung generell abzuschalten kann alternativ Hinweis 1951967 - Fehler: Postbank-Niederlassung nn ist nicht definiert eingespielt werden.

Donnerstag, 12. Dezember 2013

PY DE - ELStAM Änderungen zum Jahreswechsel 2013/ 2014

Mit ELStAM ändert sich auch zum Jahreswechsel etwas: die Änderungen für Dezember werden erst im Januar ausgeliefert. Mehr noch, die Finanzverwaltung kann noch bis zur Änderungsliste Februar - Auslieferung Anfang März - Änderungen für das Vorjahr ausliefern.

Aus diesem Grund empfiehlt die SAP ausdrücklich in Hinweis 1932389 - ELStAM: Informationen zum Jahreswechsel 2013/2014 das Steuerjahr mindestens bis Januar offen zu lassen.

Wann ist denn aber nun das Steuerjahr offen? Bis jetzt war es ja so dass ausschließlich das Merkmal DSTLB dafür zuständig war. Dieses konnte und kann im Infotyp 0012 mitarbeiterindividuell übersteuert werden. Der abweichende Wert wird in Tabelle T5D2M abgespeichert.
Neu hinzukommt dass jetzt in Tabelle T596M mit der Teilapplikation LSTC pro Teilbereich Berichtswesen ein Wert angegeben werden ist bis den ELStAM das Steuerjahr öffnen kann.

Was bedeutet das nun?  In dem PDF das dem Hinweis beigefügt ist sind ein paar Konstellationen beschrieben. Hier kurz die Kombinationen:

DSTLB = 01 + T596M = März
Ein Nachlieferung im Februar mit der Januarliste ergibt mitarbeiterindividuelle Öffnung des Steuerjahres in T5D2M und korrigierte Bescheinigung, ELStAM wird mit übermitteltem Datum angewandt

DSTLB = 01 + T596M leer oder Dezember (keine Öffnung des Steuerjahres)
Eine Nachlieferung im Februar für Januar bewirkt dass ELStAM mit geändertem Beginndatum auf 01.01.2014 eingespielt werden und keine Korrektur erfolgt.
Vermutlich ist auch T596M = Januar gemeint.

DSTLB = 01 + T596M = Februar
Besonders ist an dem Beispiel dass die Abrechnung 01 zum Zeitpunkt der Lieferung bereits abgerechnet ist (vorschüssig). Die im Januar gelieferte Dezemberliste führt zur mitarbeiterindividuellen Öffnung und Korrektur. Soweit so gut.
Als nächstes kommt die Januarliste im Februar. Zu dem Zeitpunkt ist in dem Beispiel der Februar bereits abgerechnet. Das führt dazu dass das Beginndatum geändert wird und das Steuerjahr geschlossen bleibt.

Das letzte Beispiel beantwortet die Frage was mit der Periode in T596M eigentlich gemeint ist. Denkbar wäre die Einspielperiode - das kann es aber nicht sein da im letzten Beispiel die Liste ja rechtzeitig käme. Vorstellbar wäre auch die "Listenperiode" - also wenn der Eintrag Januar wäre dann wäre die im Februar geschickte Liste (für Januar) noch erlaubt. Auch das ist wohl nicht richtig.
Die Beispiele lassen eigentlich nur die Interpretation zu dass die nächste noch nicht durchgeführte/ mögliche Abrechnungsperiode gemeint ist - siehe letztes Beispiel.

Das ergibt aus unserer Sicht, dass wohl im Normalfall DSTLB = 01 und T596M = März die passende Kombination ist, also mitarbeiterindividuelle Öffnung bis Lieferung Februar im März (wenn die Märzabrechnung noch nicht gelaufen ist).

Damit erübrigt sich auch die Einspielung der nicht im X-Mas Package enthaltenen Hinweise 1947072 - ELStAM: Steuerdaten für das Vorjahr und 1950929 - ELStAM: Infotypaktualisierung bei Vorjahresänderungen.

Für alle anderen Konstellationen ist die Einspielung der Hinweise nach X-Mas Package Pflicht. Durch den letztgenannten Hinweis wird 1949984 - ELStAM: Ablehnung der ELStAM-Meldungen nach Hinweis 1943419 obsolet und muss ausgebaut werden.