Donnerstag, 17. Oktober 2013

PY DE - SEPA Umstellung Zahlweg Krankenkassen T5D1K

Wenn trotz erfolgter Umstellung des Zahlwegs der Krankenkassen immer noch der falsche Zahlweg in der Überweisung beziehungsweise in Tabelle REGUH steht, dann kann das an der benutzten Variante des Vorprogramms liegen - siehe 1912069 - PY-DE: Report RPCDTSD0 gibt falschen Zahlweg im Zahlungslauf nach SEPA-Umstellung an. Im Vorprogramm gibt es den versteckten Parameter Zahlweg der möglicherweise gesetzt ist.
Diesen Parameter könnte man rein theoretisch natürlich auch dazu benutzen, um den SEPA-Zahlweg ab einem bestimmten Lauf fest zu hinterlegen - eine sauberere Lösung ist allerdings die Umstellung der Tabelle T5D1K.

Für die Umstellung des Zahlwegs in der Tabelle T5D1K gibt es unseres Wissens nach derzeit noch kein Tool seitens der SAP.
Aus diesem Grund stellen wir hier eine Vorlage für einen Report zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass es sich wie gesagt um eine Vorlage zur Erstellung eines eigenen Programms handelt. Wir übernehmen keine Gewährleistung für die Funktionsfähigkeit des Programms bzw. der Vorlage. Mit dem Download der Vorlage erkennen Sie einen vollständigen Haftungsausschluss an.

Hier der Downloadlink:  ZHR_UMSTELLUNG_SEPA_T5D1K. (Rechte Maustaste - "Ziel speichern unter")

Zum Gebrauch der Vorlage: Legen Sie einen Report ZHR_UMSTELLUNG_SEPA_T5D1K in Ihrem System an. Benutzen Sie die Funktion "Upload" in Transaktion SE80

um den Quelltext aus der txt-Datei hochzuladen. Passen Sie die Konstante SEPA an Ihren SEPA-Zahlweg indem Sie das Zeichen # durch Ihren SEPA-Zahlweg ersetzen.
Das Programm ist prinzipiell dafür vorgesehen den Zahlweg U auf den SEPA-Zahlweg umzustellen und umgekehrt. Hierbei wird geprüft, ob für den SEPA-Zahlweg eine IBAN vorhanden ist bzw. für U eine Kontonummer.
Deshalb muss natürlich vorher die IBAN mit dem Report RFIBANMD generiert worden sein.
Testen Sie das Programm ausgiebig bzw. passen Sie es an Ihre Anforderungen an.

Achtung: in Szenarien in denen die Krankenkassendaten immer transportiert werden müssen Sie für konsistente Daten sorgen indem Sie alle Systeme - Entwicklung/ Qualität/ Produktion - zum gleichen Datum umstellen! Ansonsten kann es bei nachfolgenden Transporten dazu kommen dass Zeiträume gelöscht werden wenn diese so nicht vorhanden sind beim Import.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen