Donnerstag, 27. Juni 2013

PA - Vorgabeparameter für SAP Query/ Adhoc-Query

Wenn Infosets im mandantenabhängigen Bereich angelegt werden und die Benutzer einer speziellen Benutzergruppe zugeordnet werden ist es sehr hilfreich, diese Werte über Parameter fest im Benutzerstamm zu hinterlegen damit das nicht immer ausgewählt werden muss.

Welche Werte hier relevant sind beschreibt Hinweis 132813 - SAP Query: Einstellungen:

...
Die Anfangswerte für Query, Benutzergruppe, Sachgebiet und Arbeitsbereich werden über SET/GET-Parameter gesetzt. Es gilt folgende Zuordnung:
    1. AQW: Arbeitsbereich (ohne Wert - Standardbereich, G - globaler Bereich)
    2. AQQ: Query
    3. AQB: Benutzergruppe
    4. AQS: Sachgebiet
...

Das Sachgebiet entspricht dem aktuellen Begriff Infoset.

Donnerstag, 20. Juni 2013

PY DE - EEL Falscher Wert im Feld Ende AV im Datenbaustein DBAL bei Wiedereintritten

Wenn im Feld "Ende AV" (AVENDAM) bei Wiedereintritten ein falsches Datum steht - nämlich das Ende des alten Beschäftigungsverhältnisses - dann kann das daran liegen dass das Merkmal LEAVE so ausgeprägt ist:



REENT X bedeutet dass bei Wiedereintritten der alte Austritt als Austritt gewertet wird. Nun ist das aber bei einer EEL-Meldung für das aktuelle Arbeitsverhältnis in der Regel nicht gewünscht. Im Unterscheidungsmerkmal RCLAS und - wenn man in die Struktur schaut - VARKY - könnte man das jetzt für EEL anders definieren, nämlich REENT ohne X.

Doch was bedeutet RCLAS und VARKY? Dazu muss man wissen dass das Merkmal LEAVE vom Funktionsbaustein HR_LEAVING_DATE aufgerufen wird. Dieser Funktionsbaustein wird nur in wenigen Reports und Klassen verwendet und jeder dieser Reports definiert RCLAS und ggf. VARKY selbst. Im Bescheinigungswesen zum Beispiel - Report RPCBWBD0 - und für EEL ist die RCLAS mit CBEW ausgeprägt und der VARKY mit der Bescheinigungsnummer.

Somit kann man das Merkmal so definieren:



Für EEL - CBEW und Bescheinigung 100 - gilt jetzt der Austritt bei Wiedereintritten nicht als Austritt.
Allerdings gibt es noch einen Haken an der Sache: Wer denkt dass nun beim erneuten Ausführen des Reports RPCEEVD0_OUT das richtige Datum - beziehungsweise kein Datum - gezogen werden würde wird leider enttäuscht.
Das Austrittsdatum ist nämlich bereits beim Anlegen im Datensatz zu Infotyp 0651 - Feld KDZUM -  gespeichert worden. Hier wird es im Include MP065140 ermittelt.

Man muss also erst den alten Satz IT0651 kopieren oder neu anlegen damit sich die Änderung auswirkt.

Mittwoch, 5. Juni 2013

PA - Allgemeine Verbesserungen auf Anregung der ASUG (Americans' SAP Users' Group)

In seinem neuen Post im SAP Community Network listet SAP Mentor Jarret Pazahanick 6 Neuerungen im Bereich Stammdaten auf die auf Wunsch der ASUG entwickelt wurden. Ein guter Anlass mal einen Blick auf diese Verbesserungen zu werfen.

- Add position title history in IT0001 overview -> diese Verbesserung ist ohne Hinweisnummer angegeben, möglicherweise also noch nicht freigegeben

- Hinweis 1785496 - Zusatzfelder für Übersichtsbild in IT0009 verfügbar - nicht schlecht, ab jetzt kann der Vorgabeprozentsatz oder -betrag im Übersichtsbild angezeigt werden wenn eine zusätzliche Bankverbindung existiert

- Hinweis 1794341 - Felder "Name des Kindes" in IT0080 verfügbar - bei Mehrlingsgeburten kann in IT0080 der Name des Kindes eingegeben werden um unterscheiden zu können für welches Kind Elternzeit gewährt worden war

- Hinweis 1795844 - Erweiterte Suche der Arbeitszeitplanregel für PA30 in IT0007 - das klingt doch ganz nützlich, Arbeitszeitpläne können jetzt nach folgenden Kriterien gesucht werden in IT0007:
  •  Arbeitsbeginn (hier kann unter '+/-' eine Abweichung von bis zu 999 Minuten festgelegt werden)    
  • Arbeitsende (hier kann unter '+/-' eine Abweichung von bis zu 999 Minuten festgelegt werden)
  • Sollarbeitsstunden
  • Arbeitszeitmodelle mit Rhythmen bis zu 6 Wochen
Voraussetzung ist Hinweis Hinweis 1794453 - Schnittstellenhinw.: Erweiterte Suche für AZPRegel in IT0007. Achtung: es sind umfangreiche Nacharbeiten erforderlich.

- Hinweis 1793781 - Selektionsintervalle in PT50 vorbelegen - in PT50 können jetzt andere Selektionsintervalle als laufender Monat als Default definiert werden

- Hinweis 1816423 - Neuer Infotyp für Abwesenheitskontingentgruppe - eine recht spezielle Anforderung, im Hinweis ist ein Beispiel genannt
...
Wird eine Kontingenttypauswahlregelgruppe nur für einen kleinen Prozentsatz der
Mitarbeiter benötigt, sind normalerweise zusätzliche Customizing-Einstellungen
erforderlich, um die passende Gruppe über das QUOMO-Merkmal zu ermitteln. 


Im Falle einer Unternehmensfusion müssen sich Mitarbeiter beispielsweise auf neue Stellen
bewerben, für die sie dann neue Arbeitsverträge erhalten. Mitarbeiter, die einen
höheren Urlaubsanspruch haben, als es normalerweise für die neue Stelle üblich ist,
dürfen diesen behalten. In diesen Fällen gelten die Kontingente der Urlaubsarten nur
für einzelne Mitarbeiter. Mit dem neuen Infotyp können Sie Mitarbeitern direkt eine
Kontingenttypauswahlregelgruppe zuordnen. In diesem Fall ist die Auswertung durch das
QUOMO-Merkmal nicht mehr erforderlich.
 

Der neue Infotyp 3355 (Abwesenheitskontingentgruppe) wird zusammen mit der Pflegeview
V_T77TIM_AQGRP zur Festlegung der Abwesenheitskontingentgruppe ausgeliefert.
Die Pflege des Infotyps ist optional. Sie müssen ihn nur pflegen, wenn die Auswertung
durch das QUOMO-Merkmal nicht für Ihre Geschäftsanforderungen geeignet ist. In diesem
Fall können Sie die Auswertung durch die direkte Zuordnung der
Kontingenttypauswahlregelgruppe übersteuern. Wird der Infotyp für einen bestimmten
Mitarbeiter nicht gepflegt, wird auf die Auswertung durch das QUOMO-Merkmal
zurückgegriffen.

...

Alles in allem sind das eher Details würde ich denken - wenn jemand betroffen ist aber sicher nützlich.

Ausgeliefert wird das für die Releases 600/ 604.

Dienstag, 4. Juni 2013

PY DE - Inhalt support package Juni 2013 (anhand Nummer 62 für Release 6.04.)

Personaladministration
Hinweis 1856334 - Datenvernichtung: Protokoll zeigt prod. Lauf als "Testm - Version 2
Hinweis 1852426 - Korrektur des SLIN-Fehlers zu TRANSLATE-Anweisung - Fehler bei Prüfung IT0080
Hinweis 1856515 - IBAN: IBAN fehlt in Werthilfe zu Empfängerdaten - in IT0010 keine IBAN
Hinweis 1856303 - IBAN: Fehlermeldung bei Empfänger aus T521B in IT 0026 - in IT0026 kann es zu Fehlern kommen wenn der Empfängerschlüssel Kontonummer und IBAN hat
Hinweis 1857763 - IBAN: Fehler bei Vorgabe falscher Bankleitzahl - Fehler wenn eine nicht existierende BLZ in IT0116 Pfändung Empfängerdaten eingegeben wird

Altersvorsorge
Hinweis 1849822 - RBM: ZE99-Ablehnung wegen Feld 'ErbGebdt'

Behördenkommunikation
Hinweis 1850135 - SV: Sammelhinweis Datenaustausch 6/2013 - DEÜV-Sofortmeldungen bleiben im Status neu

Bauwirtschaft
Hinweis 1834802 - SKV: Erweiterung Sozialkassenverfahren URMEL
Hinweis 1839173 - Mindesturlaubsvergütung: Ergänzungen III
Hinweis 1855158 - Mindesturlaubsvergütung: Erweiterung des Urlaubsnachweises

DEÜV
Hinweis 1845604 - DEÜV(UVMG): Korrekturen XXI - neuer Meldegrund UV bei unwiderruflicher Freistellung
Hinweis 1846567 - DEÜV: Verkürzte Frist für Übertragung von Jahresmeldungen - mit der Änderung §10 DEÜV wird die Frist zur Abgabe der Jahresmeldung DEÜV ab 01.07. auf den 15.02. des jeweiligen Jahres vorverlegt (aktuell 15.04.). Die Jahresmeldung wird nach Abgabe nicht mehr geändert. Auf dieses Datum folgende Märzklauselfälle werden per Sondermeldung 54 gemeldet.
Hinweis 1849939 - BV-DEÜV: Korrekturen (9) - nur BV
Hinweis 1851054 - DEÜV-Eingangsmeldungen: Korrekturen III - manuelle Felder in IT0700 werden falsch behandelt bei Eingangsmeldungen

ELSTAM
Hinweis 1848557 - ELStAM: Korrekturen nach dem Jahreswechsel 17/2013
Hinweis 1852176 - ELStAM: Korrekturen nach dem Jahreswechsel 18/2013
Hinweis 1854267 - ELStAM: Korrekturen nach dem Jahreswechsel 19/2013
Hinweis 1857958 - ELStAM: Korrekturen nach dem Jahreswechsel 20/2013
Hinweis 1863470 - ELStAM: Korrekturen nach dem Jahreswechsel 21/2013

EEL/ AAG
Hinweis 1847294 - EEL: Korrekturen und Erweiterungen (06/2013)

Zahlstellenverfahren
Hinweis 1850426 - ZMV: Geändertes Vorgehen bei Erstellung von Bestandsmeldung

Entgeltnachweis
Hinweis 1856882 - EBeschV: Kleinere Korrekturen 1 - Formular DFKA für ÖD nachgeliefert

Brutto
Hinweis 1859193 - Beschäftigungsverbot:falsche Aufteilung nicht zu aliq.Bezüge

BVV
Hinweis 1846785 - BVV: Druckeinstellungen werden nicht übernommen
Hinweis 1850588 - BVV: Rückrechn.differenzen falsch zwischen AG/AN aufgeteilt
Hinweis 1852249 - BVV: Austrittsdatum bei rückwirkendem Austritt falsch
Hinweis 1863430 - BVV: Meldereport erzeugt keine Nullmeldung

Pfändung
Hinweis 1848585 - Neue Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2013

Sozialversicherung
Hinweis 1839008 - SV-Meldewesen: Überarbeitung des Reports RPUSVMD0_FLAG - verspätete Auslieferung
Hinweis 1852178 - Mehrfachbeschäftigung bei freiw./privater KV bzw. RV-befreit
Hinweis 1855447 - Beachtung der Mindestbeitragsbemessungsgrundlage bei GfB+MfB - GfB+MfB bedeutet Geringfügige die mehrfachbeschäftigt sind
Hinweis 1855884 - SV-Meldewesen: Abbruch im Verteilten Reporting (4)

Altersteilzeit
Hinweis 1836133 - VerglNetto zu niedrig in Fiktivläufen bei AVmG-AG-Leistung

Steuern
Hinweis 1841078 - LStB: Korrekturen 05 2013: Korrektur Formular
Hinweis 1854934 - LStB: Ausweis falscher RV-Beiträge bei behinderten Menschen

Öffentlicher Dienst
Hinweis 1790736 - Probleme bei der Pflege des Infotyps Höherwertige Tätigkeit
Hinweis 1850988 - Stufensteigerung mit DEPBS_NEU: Kein Eintrag in T510_PSRCL
Hinweis 1853772 - ZfA: Meldungen werden von der ZfA mit Fehler 6001 abgelehnt
Hinweis 1854367 - Gemeindekennzeichen in Versorgungsempfängerstatistik
Hinweis 1855743 - Stufenanpassung bei begrenzter Dienstfähigkeit
Hinweis 1858400 - Fehlende Sortierung bei DB-Select-Anweisungen
Hinweis 1767107 - Dienstrecht Rheinland Pfalz: Dienstrechtsänderungen
Hinweis 1849562 - Staatsvertrag: keine Prüfung der IBAN in View V_T536C_BANK

Auswertungen/ Statistiken
Hinweis 1845303 - AKE 2012: Kleinere Korrekturen 2

Bescheinigungswesen
Hinweis 1853428 - Besch. über Nebeneinkommen § 313 SGB III, Version 03.13
Hinweis 1854429 - Arbeitsbescheinigung §312 SGB III, Version 03.13 - neuer Text "Es bestand ein betriebliches Ausbildungsverhältnis" und Ergänzung IT0650