Montag, 6. Mai 2013

SNOTE - Automatisierte Suche nach SAP Notes ANST_SEARCH_TOOL

Seit einiger Zeit kommen die Benutzer höherer Releasestände in den Genuss eines spannenden neuen Tools - der automatisierten Hinweissuche Transaktion ANST_SEARCH_TOOL.

Dieses Tool soll in der Lage sein sowohl SAP-Probleme, fehlerhafte Kundenprogrammierungen und auch fehlerhaftes Customizing zu analysieren und zu dem Problem passende Hinweise bereitzustellen.

Der Ansatz an sich ist schon mal ganz vielversprechend: Man muss lediglich den Report oder die Transaktion ausführen und das Tool führt automatisch einen Trace aus.
Dieser Trace umfasst alle beteiligten Customizingtabellen, die aufgerufenen Programme, Methoden etc. sowie auch implementierte BADIs, User-Exits und Kundenmodifikationen.

Die Objekte werden in einer Baumstruktur nach Komponenten sortiert angezeigt und man direkt in den Quelltext der Objekte oder die Tabellenviews abspringen.

Nachdem man die Komponente markiert hat in der man den Fehler vermutet kann man das Tool automatisch nach Hinweisen suchen lassen und diese mit SNOTE einbauen.

Im Detail wird die Benutzung in diesem Hinweis beschrieben 1818192 - FAQ: Automated Note Search Tool. Ein kurzer Leitfaden dazu ist auch in Hinweis Hinweis 1778716 - Erweiterte Anwendung zur Hinweissuche enthalten.

Meine Meinung: ich denke das hat großes Potential eine echte Arbeitserleichterung zu werden, zumal sich die Verschlagwortung der Hinweise daran ausrichten wird - hoffentlich - und somit die Trefferquoten sehr gut werden dürften. Schon jetzt werden die beteiligten Programme und Tabellen sehr übersichtlich dargestellt und man bekommt einen guten Überblick über die beteiligten Komponenten.
Darüber hinaus kann man einfach Breakpoints in den Programmteilen setzen und debuggen...
Fazit: wer kann sollte es testen, da steckt viel drin.

Die vorausgesetzten Basis-Releasestände sind:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen