Mittwoch, 18. Juli 2012

PY DE - EEL Sachbearbeiter für Rückfragen im Datensatz DSLW

Für den Datensatz DSLW kann der Sachbearbeiter für Rückfragen so eingestellt werden dass es entweder ein fester Benutzer ist oder der Benutzer der den Report ausführt.

Wünschenswert und sinnvoll wäre es aber dass der Sachbearbeiter Abrechnung eingetragen wird.

Dies lässt sich dadurch erreichen dass in der View V_596M_B - Teilapplikation SVEF EEL Festlegung des Beschäftigungsbetriebs nichts eingetragen wird. Das verbirgt sich in Hinweis Hinweis 1619053 - EEL: Korrekturen und Erweiterungen 13:

...
2. Die Ermittlung des Sachbearbeiters im Datensatz DSLW für fachliche Rückfragen erfolgt bisher nur über den Personalbereich Berichtswesen (Teilapplikation SVEF).
Die Funktionalität bei der Meldungserstellung wird nun so erweitert, dass nun auch der individuelle Sachbearbeiter Abrechnung aus Infotyp 0001 in den Datensatz DSLW geschrieben werden kann.
Die Funktionalität kann dadurch genutzt werden, dass in der View V_596M_B keine explizite Vorgabe des Sachbearbeiters erfolgt.
Bei der Verwendung des Sachbearbeiters aus IT0001 besteht folgende Einschränkung: Es kann nur der Name und die Telefonnummer vorgegeben werden. Die Vorgabe weiterer Daten ist nicht möglich.
...

PY DE - neue UV-Meldegründe ab 01.06.2012

Folgende NEUE Meldegründe sind bei einem pflichtigen Entgelt = 0,00 in der Unfallversicherung (Datenbaustein DBUV) ab 01.06.2012 möglich:

UV-Grund
Feldinhalt
Erläuterung
B04 Erreichen des Höchstjahresarbeitsentgeltes in einer vorangegangenen Entgeltmeldung
B06 UV-Entgelt wird in einer anderen Gefahrtarifstelle dieser Entgeltmeldung angegeben
B09 Sonstige Sachverhalte, die kein UV-Entgelt in der Entgeltmeldung erfordern

Siehe auch die "Niederschrift über die Besprechung des GKV-Spitzenverbandes, der Deutschen Rentenversicherung Bund, der Bundesagentur für Arbeit und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung zu Fragen des gemeinsamen Meldeverfahrens am 14./15.03.2012 im Wortlaut:
"Die neuen UV-Gründe B04 bis B06 und B09 werden in die Anlage 4 der Gemeinsamen Grundsätze nach § 28b Abs. 2 SGB IV in der Fassung ab dem 01.06.2012 mit der Maßgabe aufgenommen, dass die fehlende Angabe eines UV-Grundes bei einem zu meldenden UV-Entgelt von 0,00 EUR erst ab dem 01.12.2012 zu einer Abweisung der Meldung führt. Hierdurch haben Arbeitgeber die neuen UV-Gründe bereits ab dem 01.06.2012 anzuwenden, sofern das Entgeltabrechnungsprogramm oder die maschinelle Ausfüllhilfe diese Möglichkeit vorsieht. Eine entsprechende Übergangsregelung wird unter Ziffer 6 der Gemeinsamen Grundsätze aufgenommen."

Die SAP hat diese kurzfristige Anforderung in die Planung aufgenommen, als Stichtag wird aber der 1.12. gesehen da erst ab dann die Meldungen mit UV-Entgelt 0 ohne Grund abgewiesen werden.

Hinweis 1736466
SAP-Umsetzung der neuen UV-Gründe lt. Niederschrift.....zu Fragen des gemeinsam

Montag, 9. Juli 2012

PY - Durchschnittsbewertung mit AVERA - Verarbeitungsschritte und Tabellen

- Lesen der zu bewertenden Lohnarten aus T51AV_P pro WPBP-Split im Funktionsbaustein HRPY_AVERA_GET_AVRULES

- Lesen der Customizingtabellen
T51AV_A - Berechnungsregeln für Durchschnitte
T51AV_R - Relevanzregel für Durchschnittsberechnung
T51AV_ROC - Für die Durchschnittsberechnung nicht relevante OC-Gründe
T51AV_B - Kumulationsregeln für Durchschnittsgrundlagen
T51AV_E - Endeverarbeitungsregeln für Durchschnitte
T51AV_C- Anpassungsregeln für Durchschnittsgrundlagen
im Funktionsbaustein HRPY_AVERA_READ_T51AV

- Berechnung des Durchschnittwerts in Fuba HRPY_AVERA_USE_WAGETYPE

- Berechnung eines eingefrorenen Schnitts in HRPY_AVERA_USE_FROZEN_AVERAGE

- Lesen Abwesenheitskontingente/ Abtragungen etc. in HRPY_AVERA_GET_ACC_PERIODS

- Prüfen ob T51AV_A leer ist in HRPY_AVERA_AVERAGE_PERIOD

- Währungsumrechnung mit HR_CONVERT_CURRENCY_RESULT

- Basen kumulieren in HRPY_AVERA_CUMULATE_BASES

- Relevantest und Anpassungsregel anwenden in HRPY_AVERA_LOOP_AT_WEEK , HRPY_AVERA_LOOP_AT_MONTH oder HRPY_AVERA_LOOP_AT_ROLL_MONTH

- Endeverarbeitung aus T51AV_E im Unterprogramm ENDPROCESSING

- Vergleichsregeln anwenden aus Tabelle T516AV_W in Funktionsbaustein HRPY_AVERA_COMPARE_WGTYP

- Übertragen der bewerteten Lohnarten aus AV_IT in IT in der Funktion AVERA

- Speichern von eingefrorenen Schnitten in HRPY_AVERA_KEEP_FROZEN_AVERAGE

Weiterführende Informationen - allerdings in Englisch -

http://help.sap.com/printdocu/core/print46c/en/data/pdf/PYINT/PYSOME_AVERTECH.pdf

Donnerstag, 5. Juli 2012

PY DE - Support packages D6 Inhalt

Hinweis 1735424 - Sichtbare Länge der Schaltfläche für Textpflege
Hinweis 1720429 - Versorgungsausgleich: Korrekturen / Erweiterungen 2/2012 
Hinweis 1728715 - RPUELDD0: Löschen der Protokolltab. im Administrationsmandt. 
Hinweis 1732087 - EEL: Fehler bei Vorerkrankungsanfragen 
Hinweis 1732417 - EEL: Datensatzänderungen zum 01.07.2012 (Ergänzung) 
Hinweis 1714411 - Beschäftigungsverbot: Zu hoher Zuschuss Mutterschaftsgeld 
Hinweis 1706138 - EP: Korrekturen als Folge von Hinweis 1572653 
Hinweis 1728497 - EP: Zwangsrückrechnung 
Hinweis 1727183 - SV: Mehrdeutigkeit bei Dateizählern 
Hinweis 1730765 - Mehrfachbeschäftigung: Unterschiedsbetrag bei ATZ zu hoch 
Hinweis 1733440 - Einbeziehung der Freiwilligendienste in das U2-Verfahren 
Hinweis 1733098 - Lohnarten berücksichtigter Basisbeitrag private KV
 

PY DE - Support packages D5 Inhalt

Hinweis 1724593 - SV: Sammelhinweis Datenaustausch 4/2012 
Hinweis 1718992 - Jahreswechsel 2011/2012 DEÜV: Korrekturen 5 
Hinweis 1720535 - DEÜV: Korrekturen VI
Hinweis 1726188 - RPUELDD0: Korrekturen zum Löschen von ELENA-Daten 
Hinweis 1719086 - EEL: Fehler beim Abgabegrund 51 (beitragspfl. Einnahmen) II 
Hinweis 1721935 - EEL: Meldungserstellung mit Fehler DBAE081, DBAE161, DBAE201 
Hinweis 1723285 - EEL: Korrekturen und Erweiterungen (07/2012) 
Hinweis 1727096 - EEL: Datensatzänderungen zum 01.07.2012 
Hinweis 1729167 - ZMV: Versand von Meldungen unter neuer Betriebsnummer  
Hinweis 1721193 - Abbruch in Abrechnung bei Mutterschutz und Rückrechnung
Hinweis 1723323 - AAG - Fehlerhafte Berechnung der SV AG-Anteile 
Hinweis 1727858 - BVV: Korrekturen 07 2012 
Hinweis 1692338 - Flexi: Korrektur Verbeitragung Störfälle 
Hinweis 1724553 - §23c SGB IV: Korrekturen XXII 
Hinweis 1705044 - Datenüberlassung Steuerprüfung - Selektion Buchungskreis 
Hinweis 1725441 - Vorsorgepauschale: Ende Lohnzahlungszeitraum 
 


PY DE - EEL SAP Note zu Version 6.0.3 der Verfahrensbeschreibung EEL ab Juli 2012

Ab Juli 2012 ändert sich die Anlage 1 zur Verfahrensbeschreibung. Deshalb muss vor der Erstellung der Vorerkrankungsmeldungen/ zur fehlerfreien Erstellung der EEL-Meldungen dieser Hinweis Hinweis 1727096 - EEL: Datensatzänderungen zum 01.07.2012 eingespielt werden oder alternativ das entsprechende Support package.

Mittwoch, 4. Juli 2012

PY - Scheduler für Parallelisierung Abrechnung/ verteiltes Reporting

Mit dem Report RPCSC000 kann die Abrechnung in mehrere Jobs aufgeteilt werden und die maximal im System verfügbare Anzahl Workprozesse verwendet werden. Dadurch kann sich die Laufzeit beträchtlich verkürzen.
Paralleliseren kann man auch mit RPMREP00 - HR: Scheduler für paralleles und verteiltes Reporting => allerdings wird der auch für verteiltes Reporting verwendet. Verteiltes Reporting bedeutet mandantenübergreifendes Starten des gleichen Reports. Dazu muss ein Report gewisse Anforderungen erfüllen - siehe hierzu den Demoreport RP_DIST_REP_EXAMPLE.
Verteiltes Reporting in der SV geht mit RPUD3MD0 - Reports des SV-Meldewesens im Verteilten Reporting starten.