Donnerstag, 20. Dezember 2012

PY - Allgemeine Empfehlungen SAP für Aktivitäten nach Supportpackages/ daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen

Grundlegende Fragen im Customizing der Abrechnung  sind: "Wann benutze ich einen Kundennamensraum?", "Welche Objekte werden von der SAP überschrieben?" bzw. "Was muss ich tun nach dem Einspielen von Supportpackages?". Die SAP gibt hierauf Antwort in zwei Hinweisen:

Hinweis 574661 - Aktivitäten nach dem Einspielen eines HR SP
Hinweis 132247 - Tabelleneintr.,Formulare,Schemas u. Regeln in HRSPs 

Daraus lassen sich folgende allgemeine Handlungsempfehlungen ableiten:

1. SAP-Skript Formulare nur in den Kundenmandanten kopieren wenn nötig - sind sie einmal im Kundenmandanten müssen sie abgeglichen werden

2. Kopiere das Schema D000 und andere Schemen auf einen Kundennamensraum bei Änderungen. Ändere den Standard nicht. Es geht zwar auch anders, aber der Abgleich ist aufwändiger (dadurch wird eine kundeneigene Kopie erzeugt die nur genauso heißt wie der Standard). Tipp: Mit "Ändern" in das Schema, auf Meldung: "Sie bearbeiten ein Standardschema" achten.

3. Ändere keine SAP Standardlohnarten (/...) - wenn nicht unbedingt nötig. Die Tabelle T512W hat die Auslieferungsklasse E, SAP überschreibt ungefragt alle Lohnarten im SAP Namensraum.

4. Ändere keine SAP-Abrechnungsregeln. Diese werden immer überschrieben.

Aktivitäten vor/ während/ nach Supportpackages:

Vor:
- T512W sichern  mit RPU12W0S

Während:
- SPDD/ SPAU Modifikationsabgleich

Nach:
- Merkmale generieren mit RPUMKG00
- HR-Formulare kopieren mit RPUFRM00 (Transaktion PUFK) => Lohnkonto DK01/ DK02
- SAP Script Formulare abgleichen wenn kopiert mit RSTXFCOM
- Schemen, Regeln und Lohnarten abgleichen => RPULCP00, Einschränkung auf Logische Objekte, Objekte PSCS/ PCYS/ FORM; Lohnarten abgleichen mit Transaktion OY19 (Cross-System-Viewer), manuelle Selektion View V_512W_O
- zeitlich überlappende Tabelleneinträge prüfen mit RPUOVRLP (T512W)
- Includes generieren mit RPUCT700
- Tabellen abgleichen wenn nötig (T554S, T588M, T582A...) - siehe Hinweise


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen