Freitag, 30. März 2012

PY DE - EEL Fragen und Antworten

Von der HKK gibt es einen sehr lesenswerten Fragen- und Antwortkatalog zu EEL http://www.hkk.de/fileadmin/doc/newsletter/firmenkunden/2012_02/Fragen_und_Antwortenkatalog_Entgeltersatzleistungen.pdf

Mittwoch, 28. März 2012

PY DE - Infotyp 0651 Institutionskennzeichen

Für die Unfallmeldung ist im IT0651 das Institutionskennzeichen anzugeben. Ist das nicht bekannt kann hier nach diesen Schlüsseln gesucht werden: http://sviweb.dguv.de

PY DE - EEL Pflege Infotyp 0651 aus Hinweis 1606024

Hier eine Aufstellung was wann zu pflegen ist:
Erforderliche Infotypdaten pro Abgabegrund:
  • Meldungen an die Krankenkassen
    • Meldegrund '01' Krankengeld
      Erforderlicher Subtyp: 1
    • Meldegrund '02' Erkrankung Kind
      Erforderlicher Subtyp: 2
    • Meldegrund '03' Mutterschaftsgeld
      Erforderlicher Subtyp: 3
    • Meldegrund '04' Versorgungskrankengeld
      Erforderlicher Subtyp: 1
  • Meldungen an die Rentenversicherung
    • Meldegrund '11' Übergangsgeld Leistungen med. Reha
      Erforderliche Subtypen: 1 und 5
      Im Subtyp 5 sind in diesem Fall nur die Angaben zu den Vorerkrankungszeiten erforderlich.
    • Meldegrund '12' Übergangsgeld Leistungen zur Teilhabe
      Erforderliche Subtypen: 1 und 5
  • Meldungen an die Unfallversicherung
    • Meldegrund '21' Verletztengeld
      Erforderlicher Subtyp: 1
    • Meldegrund '22' Übergangsgeld
      Erforderliche Subtypen: 1 und 5
      Die Vorgabe der Unfalldaten sowohl in den Bausteinen DBUN und DBLT und damit in beiden Subtypen wird derzeit noch von der ITSG geprüft.
    • Meldegrund '23' Kinderpflege-Verletztengeld
      Erforderlicher Subtyp: 2
  • Meldungen an die Bundesagentur für Arbeit
    • Meldegrund '31' Übergangsgeld
      Erforderlicher Subtypen: 1 und 5

PY DE - BVV neue Lösung

Der Subtyp BVV des Infotypen 0699 wird seitens der SAP nicht mehr weiterentwickelt. Neue Tarife wie z.B. RN12 werden also nicht mehr über Verarbeitungsroutinen bestimmt. Der BVV wird in die Subtypen UK und PK integriert. Hier die relevanten Hinweise für die Implementierung:
Hinweis 1456267 - BVV in AVmG abbilden
Hinweis 1676481 - AVmG und BVV: Ergänzungen
Hinweis 1669861 - BVV: Korrekturen 02 2012 (II)
Hinweis 1667435 - BVV: Korrekturen 02 2012
Hinweis 1626989 - BVV: Freigabe des Verfahrens und Korrekturen 
Hinweis 1525501 - BVV in AVmG abbilden: Ergänzungen I

Mittwoch, 21. März 2012

PY DE - SV-Berechnung

Die SV-Berechnung ist im Report RPCVDMD0 realisiert. Der Reportname wird über die Tabelle T596F Schlüssel DSVBER zugewiesen.

Montag, 19. März 2012

PY DE - BVV Bankenversorgung Tarifbezeichner

Die Tarifbezeichner des BVV (Banken-Versorgung) werden im Programm RPCSVDD1 in der Form ERMITTLE_TABEZ aus der Verarbeitungroutine die beim BVV-Baustein IT0699 angegeben ist abgeleitet. Die Verarbeitungsroutine kann in T5DR6 definiert werden, die Umsetzung ist aber fest kodiert.
Diese Lösung - über IT0699 Subtyp BVV - wird von der SAP nicht mehr weiterentwickelt.

PY DE - Schwerbehindertenverzeichnis Spalte 3

Wann tauchen Mitarbeiter in Spalte 3 des Schwerbehindertenverzeichnisses auf?
Genau dann:
IT0007:
- wenn Wochenstunden (P0007-WOSTD) unter 18 und Monat >= Dezember 2011
IT0020:
- wenn Stellung im Beruf 7 oder 8 oder DEÜV: Kennzeichen Statusfeststellungsverfahren = 2
IT0013:
- wenn Befreiungsgrund AV 8 oder 9
IT0033:
- wenn Ausnahme Statistik 0013