Mittwoch, 18. Januar 2012

PY - Umsatzsteuer rechnen aus PKW geldwerter Vorteil

Der Arbeitgeber muss die Umsatzsteuer verbuchen wenn er einem Arbeitnehmer einen Dienstwagen für Privatfahrten überläßt. Auf die näheren rechtlichen Hintergründe soll hier nicht weiter eingegangen werden. Ein Weg diese Umsatzsteuer zu errechnen ist, den geldwerten Vorteil aus dem Bruttolistenpreis und aus den Kilometern - Lohnarten /425 und /426 - durch 100 + MWSt-Satz zu teilen und das Ergebnis mit dem MWSt-Satz zu multiplizieren, also den Steueranteil aus dem geldwerten Vorteil PKW zu errechnen. In SAP kann das einfach durch eine Abrechnungsregel geschehen. Die Ergebnislohnart wird dann nur abgestellt zur Buchung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen